Vulkanische Phänomene
Windsborn-Kratersee, © Eifel Tourismus GmbH - Dominik Ketz

Vulkanische Phänomene

Inhalte teilen:

Neben den mit Wasser gefüllten Maaren gibt es noch weitere vulkanische Besonderheiten in der Eifel. So gibt es zum Beispiel den Kaltwasser-Geysir "Wallender Born", der etwa alle 30 Minuten ausbricht. Oder bereits verlandete Maare und den einzigen Bergkratersee nördlich der Alpen (Windsborn-Kratersee). In alten Steinbrüchen kann man sich Lavaströme aus der Nähe ansehen.

mehr lesen

Sehenswertes

Führung im Lavakeller Mendig, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Lavakeller – Unterirdische Kathedrale aus Basalt

Es geht viele Treppenstufen tief hinab unter die Stadt Mendig: Hier in den Lavakellern, mitten im erkalteten vulkanischen Gestein, ist es gleichbleibend kalt auch in den heißesten Sommern, es herrscht ein geheimnisvolles Schummerlicht, es riecht nach einem Hauch Feuchtigkeit. Bis zu 28 Mendiger Brauereien nutzten die 32 Meter hohen, kathedralenartigen Hallen im Basaltgestein als Lagerstätte für frisches Bier. Mächtige Säulen, die beim jahrhundertelangen Basalt- und Lavaabbau stehengelassen wurden, stützen die gigantischen Keller. Eine Führung durch die Keller ist ein unvergessliches Aha-Erlebnis. Bis heute nutzt die Vulkan Brauerei Mendig, die über den Kellern gelegen ist, dieses einzigartige Kühllager. Der benachbarte Lava-Dome als Multimedia-Museum zeigt noch viel mehr spannende Facetten des Vulkanismus.