Nordic Walking am Rursee

Simmerath

Inhalte teilen:

In der schönen Kulisse und der klaren gesunde Luft des Rursees werden in Rurberg Nordic Walking Kurse angeboten. Von Anfänger bis Fortgeschrittenen kann jeder sein Tempo finden.

Kurs 1: Nordic Walking zum Kennenlernen
Theorie ohne Übungen. Was man braucht, was es bewirkt, statistische Werte, etc.
Wertvolle Tipps bezüglich Kleidung, Schuhe, Stöcke, Zubehör und Apps.
Zeitlicher Aufwand zwischen 30 und 40 Minuten

Kurs 2: Nordic-Walking-Techniken (nur buchbar mit Kurs 1)
Praktische Übungen zum Erlernen des richtigen Nordic Walkings. Zeitlicher Aufwand zwischen 40 und 50 Minuten.
Stöcke werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Die ersten Schritte (für Anfänger und Geübte)
Am See vorbei uns über die Höhen mit toller Aussicht. Während der Tour werden die Techniken weiter vertieft.
Zeitlicher Aufwand zwischen 80 und 100 Minuten. Streckenlänge etwa 5,6 km mit etwa 60 Meter Höhenunterschied.
Wer den Kurs 2 besucht hat, bekommt die Stöcke kostenlos gestellt.

Rurberg-Tour (für Fortgeschrittene)
Am See vorbei und über die Höhen. Streckenlänge zwischen 6 und 9 Kilometern. Ohne Technikübungen.
Wenn nötig, wird es lediglich ein paar Tipps und kleine Korrekturen geben. Zeitlicher Aufwand 80 bis 120 Minuten und es müssen etwa 100 Höhenmeter überwunden werden.
Stöcke, Handschuhe und Pads können auch vor Ort erworben werden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Terminabsprache individuell auf Anfrage.
    Im Herbst/Winter ändern sich die Kurszeiten.

Ort

Simmerath

Kontakt

Nordic Walking am Rursee
Grimmischall 21
52152 Simmerath-Rurberg
Telefon: (0049) 2473-9271196
Fax: (0049) 2473-9380567

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalpark-Tor Rurberg

Unmittelbar am Rande des Großschutzgebietes gelegen ist das Nationalpark-Tor bestens geeignet für Ausflüge in die Natur, sowohl zu Fuß, mit dem Fahrrad als auch per Schiff. Die Ausstellung mit dem Thema „Lebensadern der Natur“ macht die Lebensräume Fließ- und Stillgewässer unter anderem aus der Flug-Perspektive eines Milans erlebbar. Flusskrebs, Perlmuschel und Biber zeigen die Bedeutung des Nationalparks Eifel für Mensch und Natur. Während Tierspuren durch die Natur- und Kulturgeschichte der Eifel führen, können gleich nebenan per Knopfdruck Informationen mit modernster Technik auf einen dreidimensionales Gelände-Relief projiziert werden. Ein eigens für das Tor produzierter Film macht Appetit, das Nationalparkgelände zu erkunden. Die Nationalparkverwaltung bietet jeden Samstag ab 11:00 Uhr eine kostenfreie 3-4stündige interessante Rangertour an, die vom Nationalparktor aus startet. Darüber hinaus können Gruppen nach Vereinbarung exklusive geführte Touren mit ausgebildeten Nationalpark-WaldführerInnen (zertifizierte Natur- und LandschaftsführerInnen) gegen eine Aufwandentschädigung von 15,00 € pro Stunde buchen (Tel.: 02444-951071). Weitere Infos: 02473-93770 oder www.rursee.de