Eifeltrecker

Monschau

Inhalte teilen:

Ausflüge mit einem Oldtimertrecker für Selbstfahrer
Mieten Sie einen alten Trecker, um auf landschaftlich schönen Strecken das Monschauer Land und das Rurtal zu entdecken. Greifen Sie auf unsere vorbereiteten Tourenvorschläge (2 bis 8 Stunden) zurück und folgen Sie mit Hilfe eines GPS-Navigationsgeräts einfach der vorgegebenen Route. So können Sie die Fahrt über Wirtschaftswege und kleine Nebenstraßen genießen und finden entspannt zum Ausgangspunkt zurück.
Ein Oldtimertrecker ist keine Rennmaschine, sondern ein historisch wertvolles Fahrzeug. Sie reisen mit einer Geschwindigkeit von maximal 20 km/h. Ein Trecker bietet Platz für 2-3 Personen.
Für Ihren Ausflug stellen wir Ihnen hilfreiche Ausrüstungsgegenstände wie Kartenmaterial, GPS-Navigationsgerät, Routeninfos, Picknickdecke, Regenponchos u.a. zur Verfügung.
„Ein Ausflug mit einem Oldtimertrecker ist ein unvergessliches Erlebnis!“
Lage: Monschau-Mützenich

eifeltrecker
Kapellenweg 20
52156 Monschau-Mützenich
+49 (0)2472 / 9877987
post@eifeltrecker.de
|

Vermietung von April bis Oktober, Termine nach Vereinbarung. Weitere Infos im Internet.
Kosten: Ab 60,- € für 2 Stunden

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    April bis Oktober, Termine nach Absprache

Ort

Monschau

Kontakt

Eifeltrecker
Kapellenweg 20
52156 Monschau-Mützenich
Telefon: (0049) 2472 / 98 77 987

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Vennbahn, © Archiv der StädteRegion Aachen

Vennbahn-Route (Roetgen)

Die Vennbahnroute lädt ein zu einer Reise durch die belgischen, deutschen und luxemburgischen Kulturen mit ihrer jeweiligen Architektur, verschiedenen Theatern, Musik und Tanz, Künstlern, Ausstellungen, Festivals, Gastronomie und Vielem mehr.Nach Fertigstellung der grenzüberschreitenden Vennbahnroute im Jahr 2012 wird sie mit einer Gesamtlänge von 130 km durch drei Länder (B, D, L) führen. Ein flankierendes, weit verzweigtes System anknüpfender Rad- und Wanderwege wird den Nutzer einladen, auch die Attraktionen der umliegenden Landschaften und Regionen zu erkunden.

Angeln am Rursee, © Fischerei Verein Nordeifel

Angeln am Rursee

Rund um Rur- und Obersee finden Sie fast 50 Kilometer Uferzone die beangelt werden darf. Hecht, Zander, Karpfen und Barsch sind nur einige Fischarten, die die hiesige Unterwasserwelt zu bieten hat. Alles was Sie brauchen, sind Ihr Angelschein, eine Genehmigung, Ihre Ausrüstung und die richtigen Köder. Übrigens: Es gibt einen barrierefreien Angelsteg am Eiserbachsee, der sich inmitten des Rurseezentrums befindet. Der Steg entspricht den Kriterien des Handicap-Angelverbandes Deutschland e. V. Ein Behindertenparkplatz befindet sich direkt vor dem Eingangstor zur Angelwiese und ein barrierefreies WC im Nationalpark-Tor Rurberg. Die Angelgenehmigung für den Rursee erhalten Sie u. a. im Nationalpark-Tor Rurberg, Seeufer 3, 52152 Simmerath-Rurberg und im Nationalpark-Infopunkt Einruhr, Franz-Becker-Straße 2, 52152 Simmerath-Einruhr