Skigebiet Weißer Stein

Hellenthal

Inhalte teilen:

Im Winter bietet das Skigebiet Weißer Stein viel Spaß bei Schnee in NRW:
auf gehts zum Skifahren, Langlaufen und Rodeln in der Eifel!

- 690 m ü. NN
- 1 Abfahrtspiste, rund 550 m lang
- 1 Schlepplift
- 1 Rodelbahn, rund 350 m lang
- 1 Rodellift
- 12 km beschilderte und gut gespurte Loipen
- Loipe Weißer Stein, Streckenlänge 6,3 km
- Loipe Udenbreth-Wilsamtal, Streckenlänge 5,6 km
- ausgeschilderter Winterwanderweg, 2 km

Wintersportgeräte-Verleih:
Bergstation Skilift "Weißer Stein",
Informationen bei der Tourist-Information Hellenthal

Skigebiet erreichbar über:
Hollerath: Luxemburger Straße, 53940 Hellenthal (Start Loipe: Parkplatz Hollerather Knie)
Wintersportort Udenbreth: Am Weißer Stein, 53940 Hellenthal

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Den aktuellen Wintersportbericht erhalten Sie über das Schneetelefon Tel. 02482/85200.

Ort

Hellenthal


Kontakt

Weißer Stein
Am Weißer Stein
53940 Hellenthal-Udenbreth
Telefon: (0049)2482 85 115

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kurpark Gemünd

Kurpark Gemünd

Zwischen dem Nationalpark-Tor Gemünd und dem Kurhaus führt der Weg in den ebenerdig angelegten Kurpark. Hier haben Besucher die Gelegenheit sich bei bei einem kleinen unbeschwerten Spaziergang die Beine zu vertreten. Zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Ausruhen und Verweilen ein. Auch befindet sich hier der Ausgangspunkt zu verschiedenen Rundwanderwegen in den angrenzenden Kermeter Hochwald. Im Kneipptretbecken kann man sich die Füße kühlen. Von Mai bis Oktober finden im Musikpavillon sonntags kostenlose Kurkonzerte statt. Im Kurpark befindet sich auch eine Minigolfanlage.

Eisenwanderweg

Eisen-Wanderweg

Der Eisenwanderweg entführt Sie in die Welt des Bergbaus im Urfttal! Beginnen Sie mit der Station 1 direkt am Nationalpark-Tor Gemünd. Immer entlang der Urft erwandern Sie insgesamt acht interessante „Eisen-Stationen“. Für den Rückweg empfehlen wir eine kleine Runde durch den Nationalpark Eifel. Mit einer Variante zwischen den Standorten „Dürener Berg“ und „Maueler Pfad“ ist der Weg bis zur Station 7 auch barrierefrei begehbar. Den Flyer zum Eisenwanderweg erhalten sie im Nationalpark-Tor Gemünd.