Heimatspur Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll | Wandern Eifel
Wanderer an der Kleinen Kyll, © GesundLand Vulkaneifel, Marco Rothbrust
  • Strecke: 5,7 km
  • Dauer: 2:00 h
  • Schwierigkeit: leicht

HeimatSpur Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll

Manderscheid

Ein Weg für alle Sinne

Die Eifel ist eine Region voller Inspirationen. Die Natur hilft uns dabei. Sie regt unsere Sinne an – schmecken, riechen, fühlen, hören erleben wir draußen in der Natur sehr intensiv. Die HeimatSpuren in der Vulkaneifel verbinden eine hohe Qualität der Wanderwege mit dem innigen Erleben der Landschaft. Wandern ist dort ein großes Vergnügen.

Der Achtsamkeitspfad Kleine Kyll ist eine der HeimatSpuren. Es fällt leicht, sich auf den Moment einzulassen, im Hier und Jetzt zu leben. Der Rundwanderweg ist nicht nur eine schöne kleine Wanderstrecke inmitten der Eifel, er ist mehr. Wertvolle Naturmomente sammeln, die Gedanken frei lassen und innere Balance finden: Das steckt hinter dem Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll, der unterhalb des Mosenbergs verläuft.  

Sieben Stationen befinden sich entlang des Weges, an denen jeweils einer der Sinne angesprochen wird. Auf Steinen sitzen, die Füße im kühlen Nass erfrischen und dem Murmeln des Baches lauschen, ist an einer der Stationen möglich. Genau hinhören heißt es an einer der Klanginstallationen. Wie klingen die Stäbe im Wald? Die Zeit vergessen und sich dem Augenblick hingeben: Dafür sind die Liege oder die Hängematten am Wegesrand bestens geeignet. Die Germanenbrücke zwischen Bettenfeld und Manderscheid steht für die Inspiration. Quirlig bahnt sich das Wasser zwischen den Felssteinen seinen Weg. Die Gedanken frei lassen fällt an diesem Ort leicht.

Nach der Achtsamkeitserfahrung auf dem Wanderweg steht bei einem Stück Kuchen oder einem köstlichen Mahl der kulinarische Genuss in der Heidsmühle im Vordergrund.

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Weglogo Achtsamkeits-Pfad Kleine Kyll
gpx: Heimatspur Achtsamkeit-Pfad

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Achtsamkeitspunkt 1 "Blick ins Tal"

Achtsamkeitspunkt "Blick ins Tal"
Achtsamkeitspunkt 1: Blick ins Tal - lassen Sie den Blick schweifen und lesen sich in das Thema "Achtsamkeitspfad" ein. Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 2 "Erfrischung und Stärkung"

Achtsamkeitspunkt 2 "Erfrischung und Stärkung", © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Achtsamkeitspunkt 2: Erfrischung und Stärkung" - das Wassertretbecken am Achtsamkeitspfad Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 3 "Regeneration/ Rast"

Blick aus der Marienhütte (3), © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Achtsamkeitspunkt 3: Regeneration/ Rast - die Marienhütte Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 4 "Inspiration"

Blick von der Germanenbrücke, © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Achtsamkeitspunkt 4: Inspiration - Die Germanenbrücke Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 5 "Ort des Hörens"

"Ort des Hörens", © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Achtsamkeitspunkt 5: Ort des Hörens - verschiedene Wahrnehmungsmöglichkeiten Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 6 "Zurück zum Ursprung"

Quelle - Zurück zum Ursprung, © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Der Achtsamkeitspunkt 6: Zurück zur Quelle - Der Anfang ist immer die Quelle. Details ansehen

Achtsamkeitspunkt 7 "Zu neuen Ufern"

Furt - Zu neuen Ufern, © GesundLand Vulkaneifel GmbH
Der Achtsamkeitspunkt 7: Zu neuen Ufern - wagen Sie den Wechsel ans andere Ufer. Details ansehen

Heidsmühle, Hotel-Café-Restaurant

Heidsmühle Teich

Information Hochwasserschäden
 
Leider hat auch uns das Unwetterereignis am 14. Juli auch die Heidsmühle kalt erwischt und starke Schäden angerichtet.
 
Am Mittwoch, 14.07. ist die Kleine Kyll zwischen 17.00 Uhr und 21.30 Uhr um mehr als 5 Meter gestiegen und hat sich zu einem reißen Fluß entwickelt, der dann die gesamte Gartenanlage und die Terrasse zerstört hat. Das Wasser ist durch die Fenster und Wände ins Restaurant eingedrungen und hier massive Schäden verursacht.
 
Die Reparatur- und Sanierungsarbeiten werden einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass die Terrasse und die Restauranträumlichkeiten in der bisherigen Form bis auf weiteres nicht genutzt werden können.
Bis zum Abschluss der Arbeiten bieten das Team der Heidsmühle den Gästen vor dem Haus in einer Almhütte sowie auf einer kleinen Terrasse die Möglichkeit zum Verzehr von Speisen und Getränken. Die Hotelgäste werden ebenfalls in dieser Almhütte vom Frühstück bis Abendessen bestens verpflegt.
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Gastgeber der Regionalmarke EIFEL

Beim Rauschen des Mühlbachs...
...genießen Sie Ruhe und Erholung in traumhafter Waldlage am Fuße des Mosenbergs. Die Heidsmühle, eine ehemalige Mahlmühle mit Sägewerk, bietet Wanderern und Mountainbikern den idealen Ausgangsort für Ausflüge in die einmalige Vulkanlandschaft um Manderscheid.
Stärken Sie sich mit Köstlichkeiten aus der frischen, regionalen Küche, in der besonderer Wert auf die Verwendung heimischer Produkte gelegt wird. Die Forellen für unsere verschiedenen Gerichte fangen wir jeden Morgen für Sie im Mühlbach und unsere Kuchen backen wir seit 40 Jahren nach alten Familienrezepten selbst.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Video: Urlaub im Hotel Heidsmühle

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Manderscheid

Ziel: Manderscheid

Strecke: 5,7 km

Dauer: 2:00 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 87 m

Abstieg: 120 m

Merkmale:

  • Rundtour

Eifel Tourismus GmbH

54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn