Aussichtsturm Dietzenley, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Aussichtspunkte

Fernsichten in die Eifel-Landschaft

Inhalte teilen:

In der Eifel gibt es viele Aussichtspunkte, von denen man einen herrlichen Panoramablick in die Landschaft hat. An einigen Stellen wurden dafür sogar eigens Aussichtstürme erreichtet, meist imposante Holzkonstruktionen. Und von Burgtürmen öffnet sich meist ein beeindruckener 360°-Blick in die Eifel.

An besonders schönen Stellen in der Natur wurden die "Eifel-Blicke" eingerichtet von denen es weite Ausblicke gibt. Die "Eifel-Blicke" sind ausgeschildert und sind mit kleinen Plattformen und/oder Sitzbänken ausgestattet. Infotafeln geben Aufschluss darüber, was in der Landschaft zu sehen ist.

Sie möchten wissen, wo sich ein Aussichtspunkt in Ihrer Nähe in der Eifel befindet?
Wählen Sie Ihren Aussichtspunkt in der Karte aus >>

Schwarzbildchen bei Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

„Schwarzbildchen“ zu Neuerburg

Neuerburg

Alter und Kerzenrauch gaben dem fast schwarz gefärbten Marien-Standbild in der sagenumwobenen 700-jährigen Eiche seinen Namen.  .

Weitere Infos
Booser Eifelturm, © Foto: Laura Rinneburger, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aktuell gesperrt! Booser Eifelturm

Boos

* AKTUELL GESPERRT! * Kein Aufstieg möglich!

Der rund 25 m hohe Holzturm, der im Mai 2004 feierlich eröffnet wurde und als ein touristisches Highlight nicht nur im Landkreis Mayen-Koblenz gilt, begeistert Besucher von nah und fern.

.

Weitere Infos
Astropeiler

Astropeiler – Historische Radiosternwarte

Bad Münstereifel

Auf dem Stockert, einem Berg bei Bad Münstereifel, steht ein technisches Denkmal: Der Astropeiler, das erste frei bewegliche Radioteleskop Deutschlands.

Weitere Infos
Plattform St. Johann 1, © Foto: Svenja Schulze-Entrup, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aussichtsplattform „Am Johannesknecht" in St. Johann

St. Johann

Die Aussichtsplattform "Am Johannesknecht" an der Kreisstraße 21 kurz vor dem Ortseingang zu St. Johann bietet einen fantastischen Weitblick über das Nettetal und Mayen bis hin zum Maifeld.

.

Weitere Infos
Sonnenuntergang am Nitzblick, © Foto: Laura Rinneburger, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aussichtspunkt "Zum Nitzblick"

Kirchwald

Etwa 3 Kilometer von der Gemeinde Kirchwald entfernt, erhält der Besucher einen beeindruckenden Blick über das Nitztal, das sich unterhalb der Kirchwalder Anhöhen befindet.

.

Weitere Infos
Panoramablick von der Teufelskanzel, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Aussichtspunkt "Teufelskanzel"

Kruft

Panoramablick von der Teufelskanzel. Die Teufelskanzel ist ein Felsvorsprung südlich des Laacher Sees mit einem sagenhaften Blick ins Neuwieder Becken.

Weitere Infos
Achterhöhe, © Eifelsüchtig, Ursula Peters

Aussichtspunkt Achterhöhe

Lutzerath

Auf einem Waldsofa bequem den Blick über das Siebenbachtal schweifen lassen und auf einen Blick alle sieben Bachwindungen entdecken.

Weitere Infos
Der beleuchtete Indemann, © Grünmetropole e.V.

Aussichtspunkt Indemann

Heimbach

Der Indemann, das 36 Meter hohe architektonische Wahrzeichen des indelandes, steht mitten im indeland auf der Goltsteinkuppe in Inden. Der Indemann ist durch seine Größe und seinen Standort, hoch auf der Goltsteinkuppe, das weithin sichtbare Symbol für die Perspektiven, die das indeland seinen Bewohnern bietet…

Weitere Infos
Blick von der großen Kanzel auf Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Aussichtspunkte „Kleine und Große Kanzel"

Neuerburg

Von hier aus bietet sich ein malerischer Blick auf die Dachlandschaft der Stadt Neuerburg, die Burganlage und die Landschaft des romantischen Enztals.

Weitere Infos
Azussichtsturm Eifel-Guck bei Sassen, © EIfel Tourismus GmbH, D. Ketz

Aussichtsturm "Eifel-Guck"

Sassen

Auf dem Aussichtsturm "Eifelguck" haben Sie einen 360 Grad Blick über die Vulkaneifel und zum Hochkelberg.

Am Fuß des Aussichtturm befinden sich die ersten Kletterelemente auf dem Wanderweg zum Baumhaus "Holzberg".

Ein lohnender Ausflug für Familien…

Weitere Infos