Ortsgemeinde Arft

Arft

Inhalte teilen:

Inmitten der Wacholderheide liegt der kleine Ort Arft auf 550 Meter Höhe. Das milde Reizklima im Wind- und Regenschatten der Hohen Acht und des Raßberges sorgt für ein angenehmes Wohnen und Leben der knapp 270 Einwohner. Funde beweisen, dass schon vor 2.000 Jahren Menschen an diesem Ort gelebt haben.

Der Arfter Bach hat sich im Laufe der Jahrtausende ein tiefes Tal in das devonische Gebirge gegraben, bevor er in das Flüsschen Nette mündet. Vermutlich hat Arft seinen Namen eben diesem Gewässer zu verdanken. Ähnlich wie die beiden Flüsse Urft und Erft leitet sich der Begriff wahrscheinlich vom alteuropäischen „ara“ ab, was Wasser/Gewässer bedeutet.
Arft liegt im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz und ist Teil der Vulkanischen Osteifel. Zur Gemeinde Arft gehört auch der kleine Ortsteil Netterhöfe am Oberlauf der Nette.

In Arft und den umliegenden Orten Langenfeld, Kirchwald, Langscheid und Acht gibt es zahlreiche Pensionen und Ferienwohnungen, auch und gerade für Wanderer. Der Wanderparkplatz Raßberg oberhalb von Arft ist der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche Wandertouren und Spaziergänge durch ausgedehnte Bergheiden und waldreiche Täler. Im Winter heißt es am Raßberg auf 650 m Höhe "Ski und Rodel gut", wenn die Schneehöhen es zulassen. Der Wintersportverein Mayen betreibt eine Wintersportanlage mit zünftiger Skihütte, Schlepplift und Flutlicht.

Die Verbandsgemeinde Vordereifel, zu der Arft gehört, steht für herrliche Natur mit mehreren hundert Kilometern an markierten Wanderwegen, die zum Träumen und Entdecken einladen. Auf die Wanderer wartet eine malerische Bilderbuch-Landschaft zwischen der Hohen Acht, dem mit 747 m höchsten Berg der Eifel, und dem verschlungenen Elztal mit der Fachwerkidylle im mittelalterlichen Monreal.

Für Wanderer besonders interessant sind dabei die acht Traumpfade in der Vordereifel, zertifizierte Premiumwanderwege von ca. 7 km bis 14 km Länge. Einer davon, der Bergheidenweg, startet in Arft am Raßberg. Darüber hinaus führen Sie viele weitere Themenwanderwege durch die einmalige Landschaft und bieten phantastische Ausblicke. Aber auch zum Radwandern, Klettern und Reiten sind Sie in der Vordereifel herzlich willkommen.
Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite der Ortsgemeinde.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Ortsgemeinde Arft kann immer besucht werden.

Ort

Arft

Kontakt

Ortsbürgermeister
Dorfstraße 23 a
56729 Arft
Telefon: (0049) 02655 6623598

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Wallfahrtskapelle St. Jost

Wallfahrtskapelle "St. Jost"

St. Jost ist ein Ortsteil von Langenfeld und liegt im romantischen Nitztal. Neben der alten ehemaligen Mühle (heute ein Wohnhaus im Privatbesitz) steht unmittelbar am Flüsschen Nitz die Wallfahrtskapelle St. Jost, die dem Heiligen Jodokus geweiht ist.Die Legende sagt, dass die Kapelle ursprünglich am Fuß des Burgbergs in Virneburg errichtet werden sollte. Bei einem starken Sturm wurde das Baumaterial jedoch von der über die Ufer getretenen Nitz weggespült und ca. zwei Kilometer talabwärts wieder gefunden. Der Graf glaubte an ein Zeichen des Himmels und erbaute dort, wo das Bauholz angespült wurde, die Kapelle.Seit Jahrhunderten ist sie nun schon das Ziel vieler frommer Pilger, Gläubige bitten den hl. Jodokus hier um eine gute Ernte, für Schutz gegen Gewitter, Schadenfeuer, Getreidebrand, Fieber, Pest und andere Krankheiten, insbesondere gegen Halsleiden. Seine Verehrung ist seit dem 9. Jh. in Deutschland weit verbreitet.Die Kapelle ist das Ziel vieler Wallfahrten aus der näheren und weiteren Umgebung. Sie finden alljährlich an den zwei letzten September-Wochenenden und den beiden ersten Wochenenden im Oktober statt. Jedermann kann sich daran beteiligen (Auskunft beim Pfarramt Langenfeld).Die Ausfahrt nach St. Jost befindet sich kurz hinter Langenfeld, Richtung Kirchwald/Mayen fahrend.