Niederburg Manderscheid

Manderscheid

Inhalte teilen:

Die Niederburg, 1173 erstmals urkundlich erwähnt, war immer im Besitz des Manderscheider Grafengeschlechts.
Hier gibt es Mittelalter zum Anfassen! Vor allem beim jährlich stattfindenden großen "Historischen Burgenfest" am letzten Augustwochenende.

Seit 2018 ist die Niederburg im Besitz der Stadt Manderscheid und wird vom damals neu gegründeten Burgenverein tatkräftig unterstützt und mit tollen Veranstaltungen zu allen Jahreszeiten bereichert.

Wer das Burgleben von damals kennen lernen möchte, der sollte sich beim Ritter Lukas von Manderscheid durch seine Gefilde führen lassen.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten können sich abhängig von der aktuellen Corona-Verordnung ändern. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch direkt beim Ausflugsziel.

    Wegen der aktuelle (COVID) Lage nur nach vorherige Terminvereinbarung:

    https://www.niederburg-manderscheid.de/


Ort

Manderscheid

Kontakt

Niederburg Manderscheid
Niedermanderscheider Straße
54531 Manderscheid
Telefon: (0049) 6572 737
Fax: (0049) 6572 1492

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Clara-Viebig-Pavillon Bad Bertrich, © GesundLand Vulkaneifel

Clara-Viebig-Pavillon Bad Bertrich

Aus aktuellem Anlass bis auf Weiteres geschlossen! (Es finden auch keine Lesungen statt.) Clara-Viebig-Pavillon Kurfürstenstr. 21, Bad Bertrich Jeweils freitags 15:00 bis 16:00 Uhr  Lesungen, Informationen und Verkauf der literarischen Werke der Schriftstellerin Clara Viebig. "Eifeldichterin" wird sie genannt - eine der populärsten Schriftstellerinnen des frühen 20. Jhd., die oft in der Vulkaneifel unterwegs war und Bad Bertrich liebte. (Stand: 20.03.2020)