Marienhütte Manderscheid

Marienhütte Manderscheid

Manderscheid

Die ein wenig abseits des Weges auf einer kleinen Erhöhung liegende Marienhütte ist ein Besuch wert. Der Blick auf die ruhende Landschaft und die Kleine Kyll wird Ihnen neue Kraft schenken!

Erbaut wurde die Hütte in den 1920er Jahren von Herrn Nikolaus Stadtfeld, dem damaligen Besitzer der Heidsmühle. Er benannte Sie nach seiner Frau Maria. Sie stand in der Nähe der Heidsmühle. Als man später das Restaurant um ein Gartenlokal erweitern wollte, wurde die Hütte an ihren heutigen Standort versetzt. 2014 wurde die Hütte komplett neu aufgebaut und ist seit dem ein fester Bestandteil des Achtsamkeitswegs Kleine Kyll.


mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 3. Mai bis 3. Mai
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

Der Marienhütte im Tal der Kleinen Kyll ist ganzjährig geöffnet.

Ort

Manderscheid

Kontakt

Achtsamkeitspfad Kleine Kyll
Mosenbergstr. 22
54531 Manderscheid
Telefon: (0049) 6592 951370

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Dauner Maare von oben, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Maare der Vulkaneifel

Aus dem Zusammenschluss eiskalten Wassers und glutroter Lava schuf der Vulkanismus vor Jahrtausenden die Eifel, wie wir sie heute kennen. Die Maare der Vulkaneifel sind einzigartige Naturschönheiten, die Sie während Ihres Urlaubs unbedingt besuchen sollten. Sie bezeugen bis heute die gewaltige Kraft des Vulkanismus und werden Sie in ihren Bann ziehen. Einige Maare sind im Sommer als Badeorte besonders beliebt, andere prägen als Trockenmaare mit gigantischen Ausmaßen die Landschaft.