Stimmungsvolle Spaziergänge | Winter in der Eifel | Ausflugsziele | Urlaub Eifel
Buchenhecke, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
Monreal, ©  Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Monreal

Monreal an der Elz ist buchstäblich filmreif: Der von zwei Burgruinen auf steilen Berghängen gekrönte Ortskern war Schauplatz einer beliebten Krimiserie. Unvergesslich sind die dichten Reihen historischer Häuser mit liebevoll geschmückten Fassaden und Fenstern, die sehenswerte Dreifaltigkeitskirche und der Heilige Nepomuk, der auf einer der mittelalterlichen Brücken über dem klaren Gebirgsfluss wacht. Zur Weihnachtszeit versetzt der Krippenweg mit rund hundert märchenhaft schönen Krippen die Spaziergänger in besinnliche Stimmung und lässt von behüteter Kindheit träumen.

Weitere informationen
Monschau im Schnee, ©  Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Monschau

Monschau ist unbestritten das Winterhighlight für Stadtspaziergänge. Am Ufer der Rur und tief ins Tal gekuschelt liegt die kleine Stadt da wie eine Zeitkapsel aus dem Mittelalter. Die Skyline bilden eine wuchtige Burg und die umliegenden Berge. Ihre prächtigen Fachwerkhäuser, ihre gepflegte Gastronomie und ihr reiches Kulturangebot locken zu jeder Jahreszeit viele Gäste in die Stadt. Doch gerade in der dunklen Jahreszeit verzaubert das Leuchten der “Perle” der Nordeifel.

Weitere informationen
Münstermaifeld, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Münstermaifeld

Münstermaifeld fasziniert mit eleganten klassizistischen Häuserfassaden, welche die gewundenen mittelalterlichen Gassen und wunderschöne Plätze im Herzen des Städtchens säumen. Erstklassige Gastronomie in Löffels Landhaus rundet jede Entdeckungstour durch die Altstadt ab. Die imposante Stiftskirche St. Martin und St. Severus aus dem 11. Jahrhundert vermittelt mit ihrer unverwechselbaren Gestalt ein andächtiges Gefühl. Der überwältigende Anblick des Antwerpener Goldaltars ist der perfekte Moment zum Innehalten.

Weitere informationen
Weihnachtsbaum in Adenau, © Tourist-Information Adenau D. Scheffold

Adenau

Adenau… das ist im Sommer Rennsportflair pur, doch im Winter prägt urige Eifeler Gemütlichkeit die adventlich geschmückten Straßen und Gassen. Fachwerkfassaden, kleine inhabergeführte Geschäfte und gepflegte Gastronomie wie etwa in der berühmten, 1578 erbauten „Blauen Ecke“ verführen zum Flanieren. Ein Abstecher zum historischen Stadtteil Buttermarkt mit dem Burghaus der Herren von Adenau ist eine kleine Zeitreise in eine von bodenständigem Handwerk bestimmte Epoche, die heute vor allem romantisch wirkt.

Weitere informationen
Kronenburg, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Kronenburg

Kronenburg ist ein Traum in Weiß… auch ohne Schnee. Denn die Mauern der historischen Fachwerkhäuser im Bereich der Burg, hoch oben auf einem Felssporn über dem Kylltal, sind weiß gekalkt. Lebendiger kann traumhafter Winterzauber nicht sein als hier. Zum berühmten Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende zieht es die Menschen von weither in die sonst stillen Gässchen. Für den Rest der kühlen Monate bleibt das Dorf ein echtes Winterwunderland aus vergangenen Zeiten.

Weitere informationen
Kornelimünster, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Kornelimünster

Es lohnt sich, vor den Toren der uralten Kaiserstadt Aachen Halt zu machen: nämlich in Kornelimünster. Die Ursprünge des Ortes am Flüsschen Inde liegen in einem der bedeutendsten Klöster des frühen Mittelalters. Noch heute spürt man beim fußläufigen Erkunden der gewundenen Straßen die Würde jener Epoche. Eine malerische Anlage im Stil des maasländischen Barock beherbergt das Kunsthaus Nordrhein-Westfalen. So verbindet eine Tour durch den heutigen Stadtteil von Aachen die pittoreske Vergangenheit mit moderner Kultur.

Weitere informationen