Manderscheider Burgen

Manderscheider Burgen

Manderscheid

Inhalte teilen:

Nicht immer ging es in Manderscheid so friedlich zu wie heute. Die Ober- und die Niederburg standen sich viele Jahre feindlich gegenüber, denn hier trafen die Herrschaftsbereiche des Kurfürsten von Trier und der Manderscheider Grafen aufeinander. Nur das enge Liesertal teilt die beiden Burgen voneinander und und schafft so ein einzigartiges Ensemble von Natur und Kultur.

Auf den Manderscheider Burgen wird die Welt des Mittelalters lebendig. Mit ein wenig Fantasie können Sie hier noch Ritter in schweren Rüstungen kämpfen und Burgfräulein entlang der Gänge wandeln sehen. Mehrmals im Jahr erwacht das Mittelalter auf den Manderscheider Burgen zum Leben. Ein wahres Spektakel ist das Manderscheider Burgenfest, das jeden Sommer tausende Besucher in die Burgenstadt lockt. Erleben Sie beim Burgenfest spannende Ritterkämpfe, lustige Gauklertruppen und mittelalterliches Handwerk hautnah!

Besonders zauberhaft wird es im Winter zur Manderscheider Burgenweihnacht, die jedes Jahr im Advent stattfindet und besonders bei Schnee eine märchenhafte Atmosphäre zaubert. Das lässt nicht nur Kinderherzen höherschlagen! Nach dem Besuch bietet sich ein Abstecher in die Cafés und Restaurants von Manderscheid an.

Mit einer Wanderung über folgende Wege lässt sich ein Besuch der Manderscheider Burgen wunderbar verbinden: Manderscheider Burgenstieg, Grafschaft-Pfad, Eifelsteig, Lieserpfad, Vulkamaar Pfad.


Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Oberburg ist ganzjährig frei zugänglich. Eintritt frei.

    Die Niederburg hat täglich geöffnet von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Ort

Manderscheid

Kontakt

Manderscheider Burgen
Niedermanderscheider Straße
54531 Manderscheid
Telefon: (0049)6572 737

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Film-u Fotomuseum Bad Bertrich, © GesundLand Vulkaneifel

Foto- und Filmmuseum

Aus aktuellem Anlass bis auf Weiteres geschlossen! Foto- und Filmmuseum Kurfürstenstr. 70, Bad Bertrich Das private Foto- und Filmmuseum hat für das interessierte Publikum seine Türen geöffnet. Weit über 2.500 Ausstellungsstücke aus der Welt der Fotografen und Filmemacher hat Familie Eischen zusammengetragen. Darunter sind wertvolle Exponate wie Lanterna Magicas, alte Film- und Kinoprojektoren oder Laborgeräte. Auf Wunsch führt Frau Eliane Eischen-Küntsch durch das Museum.

Dauner Maare von oben, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Maare der Vulkaneifel

Aus dem Zusammenschluss eiskalten Wassers und glutroter Lava schuf der Vulkanismus vor Jahrtausenden die Eifel, wie wir sie heute kennen. Die Maare der Vulkaneifel sind einzigartige Naturschönheiten, die Sie während Ihres Urlaubs unbedingt besuchen sollten. Sie bezeugen bis heute die gewaltige Kraft des Vulkanismus und werden Sie in ihren Bann ziehen. Einige Maare sind im Sommer als Badeorte besonders beliebt, andere prägen als Trockenmaare mit gigantischen Ausmaßen die Landschaft.