Caffee-Rösterei Wilhelm Maassen

Monschau

Inhalte teilen:

Entdecken Sie die Qualität und Vielfalt bester Spitzenkaffees.
Schon im Jahre 1862 hat Wilhelm Maassen, der Ur-Urgroßvater der Gebrüder Maaßen, die die Rösterei heute betreiben, ausgewählte Rohkaffees zu feinsten Röstungen veredelt.
Dieser Philosophie fühlt man sich im Hause Maassen bis auf den heutigen Tag verpflichtet.
Die handverlesenen Arabica-Kaffees - ob als ganze Bohne oder gemahlen, Filterkaffee oder Espresso - sind ein unvergleichlicher Genuß.
Also, tauchen Sie ein in die Welt der Kaffees und entdecken Sie den Unterschied!

Kosten:
Caffee & mehr... Führung mit Kaffee-Verkostung für Gruppen bis 15 Personen nach Anmeldung unter Tel: 02472/8035880 Preis: 4,00€ pro Person

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten:
    Januar und Februar nur Sa und So von 11-18 Uhr
    ab 01.03. täglich 11.00 - 18.00
    Montags Ruhetag

Ort

Monschau


Kontakt

Caffee-Rösterei Wilhelm Maassen
Stadtstraße 24
52156 Monschau
Telefon: (0049)2472-8035880
Fax: (0049)2472-804240

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Pilgerkreuz im Hohen Venn, © Holger Benend

Wegekreuze im Hohen Venn

Auf Ihren Wanderungen durch das Hohe Venn wird Ihnen die Vielzahl der Wegekreuze ganz sicher auffallen. Und jedes Kreuz hat seine eigene Geschichte. Die meisten von ihnen enden nicht glücklich. Ermordet, ertrunken, erfroren, auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen...Das wohl bekannteste Unglückskreuz ist "Das Kreuz der Verlobten". Ein Paar, das hier bei einem Schneesturm ums Leben kam. Vielleicht ist das Moor ja doch ein bischen schaurig? Als Folge seiner Abgeschiedenheit barg das Hohe Venn eine Vielzahl von Gefahren.

Kreuz im Venn, © Wolfgang Tscherner

Kreuz im Venn

Als einziger Konglomeratfelsen im Monschauer Land liegt am Rande des Hohen Venn der gewaltige, 80 Meter lange Felsen der Richelsley. Ihn krönt das 1890 zu Ehren des Priors Stephan Horrichem, des Apostels vom Hohen Venn, errichtete Kreuz. Der Prior des Prämonstratenserklosters Reichenstein war unermüdlich in seiner Hilfsbereitschaft für die bedrängten Menschen am Venn während des 30 jährigen Krieges. Die Eifeldichterin Klara Viebig hat mit ihrem naturalistischen Roman "das Kreuz im Venn" berühmt gemacht. Das 6 m hohe Eisenkreuz steht auf einem 12 Meter hohen Konglomeratfelsen.