Aschestrom in Bad Tönisstein

Aschestrom in Bad Tönisstein

Burgbrohl

Inhalte teilen:

Vor knapp 13.000 Jahren rasten Glutwolken des Laacher-See-Vulkans das Brohltal hinab und füllten es mit ihren vulkanischen Lockermassen. Noch heute lässt sich dieses beeindruckende Schauspiel hier ablesen. Folgen Sie der Straße rechts hinter dem Gebäudekomplex und gehen Sie wenige Meter bergauf. Am Hang auf der rechten Seite sind die Ascheschichten (Trass), die sich auf die Felsen des älteren Grundgebirges gelegt haben, deutlich zu erkennen.

Und wo Vulkane aktiv waren, sind auch Mineralquellen meist nicht fern. Am nahe gelegenen barocken Brunnentempel der Bad Tönissteiner Mineralquellen können Sie sich mit Wasser aus der Tiefe erfrischen.


mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Jederzeit frei zugänglich

Ort

Burgbrohl

Kontakt

Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Telefon: (0049) 2636 19433
Fax: (0049) 2636 80146

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn