Naturkundemuseum Gerolstein - Zeitreisen am Eifelsteig

Gerolstein

Inhalte teilen:

Seit 1987 ist das Naturkundemuseum im barocken, ehemaligen Rathaus (Baujahr 1710) untergebracht. Zusammen mit Löwenburg, Wasserturm und Burggarten bildet das 2012 rundum renovierte Museumsgebäude ein bemerkenswertes Ensemble. Auf drei Etagen werden steinerne Zeugen der Erdgeschichte der Eifel aus den Bereichen Paläontologie, Vulkanologie, Mineralien, Ur- und Frühgeschichte, Wald und Ökologie präsentiert. Die geologische Zeitreise führt durch die Epochen des Devons, der Buntsandsteinzeit und des Jung-Pleistozäns, als Vulkane in der Eifel ausbrachen und der erste Cromagnon bis ins Gerolsteiner Land kam. Tipp: freier Museumseintritt mit der GeroGastCard.

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Montag - Mittwoch, Freitag und Samstag 13.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: Happy Hour, Eintritt frei, inkl. Multivisions-Show und kurzer Führung
Sonn- und Feiertage 11.00 - 16.00 Uhr

Führungen auf Anfrage, Dauer ca. 1 h, 30.- €/Gruppe

Eintrittspreise
Schüler & Kinder bis 18 Jahre: 1,- €
Ermässigte & Gruppenmitgleider: 2,- €
Famillie groß (2 Erw. + Kinder): 6.- €
Familie klein (1 erw. + Kinder): 4.- €

Buchen Sie Ihre private Führung für Firma, Familie, Freunde oder Schulklasse telefonisch unter (0049-) 06591 9899459

Englisch- und Spansich-sprachige Führung 30.- €
Kindgerechte Führungen: spezielle Führungen für Schulklassen auf Anfrage jederzeit möglich!

......Lust auf noch mehr Infos?

...das Naturkundemuseum Gerolstein ist das größte Naturkundemuseum der Eifel, und mit seinem Vorläufer von 1903, dem "1. geognostischen Museum links des Rheins", ist es auch das älteste. Das Motto des Museums ist "Zeitreisen am Eifelsteig", denn hier bekommen Sie gezeigt und erklärt, was auf dem Eifelsteig unter Ihren Füßen liegt. Das Museum versteht sich auch als Bewahrer des großartigen geologischen Erbes der Vulkaneifel, und mit seinem Trilobidarium und dem Crinoidarium beherbergt es kostbare Schätze aus den uralten, heute versteinerten devonischen Meeresablagerungen von vor 390 Millionen Jahren.

Die Zeitreise geht weiter in die Buntsandsteinzeit vor rund 235 Millionen Jahren,, als die Eifel eine Wüste war, in welcher der Eifelosaurus lebte. Skelett und Rekonstruktion des Eifelosaurus sind zu sehen; unsere Urechse hat sich als "Eifelosaura" entpuppt und heißt nun "Betti" . Kinder können bei uns lernen, wie "Betti" im Reptilienkreuzgang zu laufen, und erhalten den Reptilienführerschein! Eltern können den natürlich auch machen!

Weiter geht die Zeitreise ins Pleistozän, ca. 700.000 - 30.000 Jahre vor heute, in die "heißen" Eiszeiten, denn es war die Zeit der Vulkanausbrüche. Neben Vulkanaschen, -lapilli und -bomben stellt das Museum den Eifeledelstein aus, den blauen Hauyn, im Gestein, als loses Mineral und als geschliffener Edelstein. Hinzu kommt die einzigartige Sammlung der Fremdgesteine, die die Vulkane aus der Tiefe mitbrachten. Weltweit einzigartig sind dabei glasierte Gesteine, das sind teilgeschmolzene Sandsteine, die vulkanisch mit einer Glasur überzogen wurden. In der Abteilung Vulkanismus wartet auf die Kinder unser Maskottchen "Willi Basalt", und auch die "dicke Bertha" liegt zum mitnehmen bereit. Jedes Kind, das diese "Bombe" heben kann, darf sie mit nach Hause nehmen!

In unserer prähistorischen Abteilung lädt die kleine Höhle mit echten Fellen, Knochen und Geweihen zur Zeitreise in die Steinzeit ein. Ein Höhlenbärenschädel, die Büsten von Bron, dem Neandertalerhäuptling, und von Mimi, der Turkanafrau, begrüßen die Gäste. Waffen und Geräte aus der Steinzeit vervollständigen das Bild.

In der Waldabteilung lebt derselbe wieder auf. Mit einem Knopfdruck können die Kinder die Tiere im Lebensbaum zum "sprechen" bringen, so den Zaunkönig, das Eichhörnchen und den Waldkauz. Die größte Schmetterlingssammlung im Dachgeschoß beschließt unser wunderbares Universalmuseum für Naturkunde. Die Krämer'sche Schmetterlingssammlung ist wirklich bunt und sehenswert.

Das Museum hat stets relavante Eifel-Geoliteratur im Shop, sowie Postkarten und Repliken der sagenhaften Trilobiten. Poster, Dinos und Kinderbücher gibt es auch.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Mo - Mi und Fr - Sa von 13 - 16 Uhr
    Donnerstags nur 17 - 18 Uhr "Happy Hour" mit Multimediashow+ Führung
    Sonn-/Feiertag 11 - 16 Uhr, mit Multimediashow um 11 Uhr "Die Entstehung der Eifel"

Ort

Gerolstein


Kontakt

Naturkundemuseum - Zeitreisen am Eifelsteig
Hauptstraße 72
54568 Gerolstein
Telefon: (0049) 6591 9899459
Fax: (0049) 6591 9899460

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren