Eifelmuseum Blankenheim mit Römerstraßen-Infozentrum

Blankenheim

Inhalte teilen:

Mitten im historischen Ortskern des Burgstädtchens Blankenheim, unweit der Ahrquelle, liegt das urige Eifelmuseum, welches auch die Tourist-Information beheimatet. Hier erfahren Sie Wissenswertes zur Erdgeschichte und Natur der nordwestlichen Eifel.

Eifelbilder unterschiedlicher Künstler werden in Zukunft im Museum ausgestellt, daneben laden verschiedene Wechselausstellungen zum Besuch ein. Im dazugehörigen Gildehaus steht die Geschichte Blankenheims und ihrer Römervilla im Mittelpunkt.

Im Gildehaus, einem Fachwerkbau der Blankenheimer Tuchmachergilde, befindet sich die Ausstellung zur Territorialgeschichte Blankenheims „Burg und Herrschaft - 900 Jahre Blankenheim 1115 - 2015“ und die Kunstausstellung des berühmten Eifelmalers Fritz von Wille. Daneben beheimatet das Gildehaus das Infozentrum „VIA Erlebnisraum Römerstraße \ Agrippastraße - Via Belgica“. Zentrales Thema des Infozentrums ist das Landleben in römischer Zeit sowie die Geschichte der Römervilla Blankenheim.

Machen Sie vom Gildehaus einen Spaziergang zur 800 Meter entfernten Römervilla, die durch einen modernen Architekturentwurf für die Öffentlichkeit erschlossen ist. Oder erkunden Sie die wunderschönen Wander- und Radwege rund um Blankenheim.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten:

    Apr.-Okt. Eifelmuseum und Tourist-Information Mo-Do 10.00-16.00 Uhr, Fr 10.00-17.00 Uhr, Sa, So 10.00-15.00 Uhr;
    Gildehaus mit Römerstraßen Infozentrum tägl. 11.00-15.00 Uhr

    Nov.-Mrz. Eifelmuseum und Tourist-Information und Gildehaus tägl. 11.00-14.00 Uhr

Ort

Blankenheim


Kontakt

Eifelmuseum Blankenheim
Ahrstr. 55-57
53945 Blankenheim
Telefon: (0049) 2449 87222
Fax: (0049) 2449 87196

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Bruder Klaus Kapelle

Bruder Klaus Kapelle

Die dem heiligen Nikolaus von der Flüe - genannt Bruder Klaus - gewidmete Feldkapelle ist eine privat gestiftete und erbaute Kapelle, ein Ort der Stille, der Meditation und des Gebetes. Jeder, der sie in dieser Absicht besucht, ist herzlich willkommen. Mögen viele Menschen an diesem Ort einen Weg zu Gott finden! Die Kapelle ist der Einsiedelei des Bruder Klaus nachempfunden und daher für große Besuchergruppen nicht geeignet. Pilgergruppen mit mehr als zehn Personen bitten wir daher um vorherige Anmeldung. Als Reiseziel ausschließlich architektonisch Interessierter ist die Feldkapelle nicht beabsichtigt. Die Feldkapelle ist nur zu Fuß in 10 bis 15 Minuten über einen leicht ansteigenden Weg zu erreichen. Parkmöglichkeiten für Autos bestehen ausschließlich auf dem ausgeschilderten Parkplatz am Ortsrand von Wachendorf in Richtung Lessenich.