Schneifel-Pfad | Wandern Muße-Pfade Eifel
Schwarz-weißer Grenzstein am Schneifel-Pfad, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • Strecke: 72,9 km
  • Dauer: 22:0 h
  • Schwierigkeit: schwer

Schneifel-Pfad

Dahlem-Kronenburg

Wandern auf dem Weg des Friedens

Die Schneifel ist eine Region in der Eifel, die sich im ständigen Wechsel zwischen Krieg und Frieden befand. Dabei überwanden sie und ihre Bewohner so manche Grenzen - im Inneren wie im Äußeren. Heute haben Land und Leute zwischen Kronenburg, Schwarzer Mann, Schönecken und Birresborn ihren Frieden gefunden. Gestärkt durch ihre Erfahrungen. Immer wieder fordern im Leben Grenzen dazu heraus, diese zu überwinden. Oftmals stellt sich erst beim Wechsel der Perspektive heraus, ob sie ein vermeintliches Unglück oder gar eine Bereicherung waren. Auf dem Weg des Friedens ermutigen Grenzsteine an ausgewählten Plätzen auf der Wandertour, inne zu halten und über sich und seine eigenen (Be)Grenz(ung)en nachzudenken. 

Wechselhafte Grenzregion 
Krieg und Frieden lagen in der Schneifel dicht beieinander. Sie hinterließen Spuren und formten zugleich die Stärke und Anmut der Eifel-Region. So trügerisch die Höckerlinie des Westwalls zu damaliger Zeit war, so friedlich ist sie heute. Im Schutze ihrer Überreste tummeln sich seltene Tiere, gedeihen außergewöhnliche Pflanzen. Von hochexplosiver Natur war der Kalvarienberg seinerzeit. Heute ist er - als einer der größten, von Menschenhand verursachten Krater unserer Zeit - ein stilles Mahnmal für die Wirrungen des Krieges. Plätze dieser Art birgt die Grenzregion zu Belgien viele. Und mitten drin? Der Weg des Friedens, der inneren Einkehr.

Grenzerfahrungen bereichern das Leben
Das (tägliche) Leben ist ein fortwährendes Auf und Ab, ein Ja und ein Nein, ein Vor und ein Zurück. Hat man einmal den Schritt gewagt und einen ausgetretenen Pfad verlassen oder eine Grenze überwunden, wird einem klar, welche neuen, ungeahnten Möglichkeiten und Wege sich offenbaren. 

Aufgrund der Länge kann der Wanderweg in 3 Etappen aufgeteilt werden:

  • 1. Etappe: Kronenburger Hütte  -  Blockhaus Schwarzer Mann | Länge: 22,8 km | Gehzeit: 8 Std.
  • 2. Etappe: Blockhaus Schwarzer Mann -  Schönecken | Länge: 19,5 km | Gehzeit: 5 Std.
  • 3. Etappe: Schönecken - Birresborn | Länge: 24,9 km | Gehzeit: 8 Std.


Bloggertipp von "Little red Hiking Rucksack" zum Schneifel-Pfad >>

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Wegmarkierung Wanderweg Schneifel-Pfad
gpx: vulkaneifel-pfad-schneifel-pfad-3-tages-tour

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Kronenburger See - 2024 kein Wasserport möglich

Blick auf den Kronenburger See, © Eifel Tourismus GmbH, Dennis Stratmann

Kein Wassersport möglich in 2024 - aufgrund von dringenden technischen Arbeiten musste der Wasserstand des Sees abgesenkt werden.

Zahlreiche Freizeitanlagen, sowohl am südlichen Seeufer als auch unterhalb des Staudamms, laden zur Entspannung und zur freizeitsportlichen Betätigung ein.

Keine Wassersportsaison in 2024!

Details ansehen

Kronenburg

Historischer Ortskern Kronenburg, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Malerisches Burgnest. Ruine der Kronenburg mit fast vollständig erhaltenem Burgbering (13. und 14. Jh).

Details ansehen

Weißenseifen Künstlersiedlung

Skulpturengarten Weißenseifen, © Tourist-Information Prümer Land

Die Künstlersiedlung Weißenseifen besteht bereits seit über 50 Jahren. Sie liegt mitten in der Eifel, umgeben von Wald und Ruhe auf einer Hochebene oberhalb des Kylltals.
Der Ort mit seinen etwa 50 Einwohnern ist geprägt von den hier arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern und ihren überall sichtbaren Werken.

Details ansehen

Birresborner Eishöhlen

Birresborner Eishöhlen Blick aus der Höhle, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Insgesamt vier durch den Abbau von Mühlsteinen entstandenen Höhlen faszinieren jährlich zahlreiche Besucher.

Details ansehen

Lindenquelle

Lindenquelle bei Birresborn, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Die Existenz der Ortschaft Birresborn ist im Jahre 721 erstmals historisch belegt. Der damalige Name „Birgisburias“ kann mit „guter Born“ oder „gute Quelle“ übersetzt werden und deutet bereits auf den Quellreichtum der Gegend hin.

Details ansehen

Büschkapelle & Grafenkreuz

Bueschkapelle, © Jochen Hank
Idyllisch im Wald gelegene Kapelle, die laut einer mystischen Sage aus Dank erbaut wurde. Details ansehen

Gerolstein- Restaurant Leo's

Restaurant Löwenstein., © Hotel Löwenstein
In Mitten der Vulkaneifel, am Eifelsteig gelegen, können Sie bei uns die Aussicht von der Panoramaterrasse auf die Brunnenstadt bei gutem Wein und unseren Gerichten genießen. Wir bieten Ihnen hochwertige deutsche Küche mit Erlebnisfaktor, saisonal und auch regional geprägt. Details ansehen

Hotel Löwenstein

Hotel Löwenstein

Gastgeber der Regionalmarke EIFEL

Erholung pur direkt am Eifelsteig

Im Hotel Löwenstein finden Sie alles, um sich zu erholen und die Seele baumeln zu lassen. Genießen Sie bei uns den Komfort von drei Sternen Superior gepaart mit einem freundlichen und herzlichen Service durch unser Gastgeberteam.

Unsere erstklassige Lage am Waldrand oberhalb des kleinen Städtchens Gerolstein garantiert nicht nur Ruhe und Erholung pur sondern auch einen tollen Ausblick über die malerische Gegend und die Dolomitfelsen, für die die Kleinstadt Gerolstein neben dem berühmten Mineralwasser ebenfalls bekannt ist.

Wählen Sie für Ihren Aufenthalt zwischen unseren drei komfortabel und gemütlich eingerichteten Zimmerkategorien Standard, Standard  plus (mit Terrasse oder Balkon) und Deluxe (mit Balkon und Blick auf die Gerolsteiner Dolomiten) und erleben Sie eine erholsame, wohltuende Zeit in der herrlichen Natur unserer schönen Vulkaneifel - allein, zu zweit, mit Freunden oder der Familie.

Gastlichkeit und gute regionale Küche erfahren Sie in unserem Restaurant Leo´s mit der angrenzenden Terrasse. Hier können Sie in der Abendsonne den Tag bei einem leckeren Essen und einem guten Tropfen Wein ausklingen lassen. Ihr Frühstück genießen Sie im Panorama-Saal, wo Sie schon früh am Morgen beim Kaffee den Ausblick in die hügelige Eifellandschaft und die gute Waldluft genießen. Und natürlich sind auch Gäste aus der Region herzlich willkommen, unsere Gastronomie zu nutzen. Ob für die private Feste, das gemütliche Abendessen unter Freunden oder die Firmenfeier: Wir bieten verschieden große, schöne Räumlichkeiten, in denen Sie feiern und genießen können.

Und auch wenn Sie nicht privat, sondern zu beruflichen Zwecken nach Gerolstein kommen, bieten wir unseren Businessgästen einen rundum gelungenen Aufenthalt. WLAN im gesamten Haus und kostenfreie Parkplätze direkt vor der Tür erleichtern die Arbeit. In unseren drei hellen, freundlichen, mit moderner Konferenztechnik ausgestatteten Tagungsräume macht das Arbeiten Spaß und das schier unerschöpfliche Freizeitangebot direkt vor der Tür bietet vielfältige Möglichkeiten für einen perfekten Ausklang nach einem arbeitsreichen Tag.

Details ansehen
Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start: Kronenburger Hütte in Kronenburg

Ziel: Birresborn

Strecke: 72,9 km

Dauer: 22:0 h

Schwierigkeit: schwer

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 1.420 m

Abstieg: 1.349 m

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps