Ortsgemeinde Kottenheim

Ortsgemeinde Kottenheim

Kottenheim

Die Ortsgemeinde Kottenheim ist die zweitgröße Gemeinde in der Verbandsgemeinde Vordereifel, verkehrstechnisch günstig gelegen, verfügt über einen Bahnanschluss und ist - mit einer Kindertagesstätte, einer Grundschule, einem Supermarkt und diversen Ärzten - in Sachen Infrastruktur gut aufgestellt.

Kottenheim ist, genauso wie die umliegenden Gemeinden, vom Vulkanismus geprägt. Bis in die späten 80er Jahre wurde hier Basaltlava und Tuffstein abgebaut. Daher sind viele Häuser, gerade im Ortskern, aus heimischem Stein erbaut und prägen das Ortsbild in besonderer Weise. Der Traumpfad "Vulkanpfad" führt die Wanderer durch die einzigartige Vulkanlandschaft rund um Kottenheim und nimmt sie mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Besonders sehenswert ist die Vulkanparkstation "Kottenheimer Winfeld". Hier wurden durch den intensiven Steinabbau hohe Basaltwände freigelegt, die nun Kletterern aus nah und fern als einzigartiges Kletterareal dienen.

Die Ortsgemeinde Kottenheim ist außerdem Partner in der Kooperation Mühlsteinrevier RheinEifel auf dem Weg zum UNESCO Welterbe.

Zahlreiche Vereine, bieten Neubürgern, aber auch Gästen, gute Möglichkeiten, ihre Freizeit zu gestalten und Kontakte zu knüpfen.

Was es mit "Junker Schilling" auf sich hat, lässt sich im Kottenheimer Wald in der Nähe des Winfelds erfahren.

 

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

Ein Besuch in Kottenheim ist ganzjährig möglich.


Ortsgemeinde Kottenheim

56736 Kottenheim
Telefon: 00492651 43259
Fax: 00492651 496500

zur WebsiteE-Mail verfassen
Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Das könnte Sie auch interessieren

Blick von der Aussichtsplattform am Hochsimmer, © Foto: Svenja Schulze-Entrup, Quelle: Touristik-Büro Vordereifel

Aussichtsplattform "Silbersandblick" am Hochsimmer

Die Aussichtsplattform "Silbersandblick" befindet sich an der Westflanke des Hochsimmers unweit des Wanderweges hinauf zum Hochsimmerturm. Die rund 26 m² große hölzerne Plattform ist mit 2 großen Sitzbänken ausgestattet und wurde im Sommer 2020 von der Fa. Josef Ackermann in Kooperation mit dem Forst erstellt und der Ortsgemeinde St. Johann offiziell übergeben. Sie bietet einen traumhaften Ausblick auf die namengebende Grube Silbersand, das Nitztal, die umliegenden Gemeinden bis hin zur Nürburg und der Hohen Acht.