Kupferhof Schart

Stolberg

Inhalte teilen:

Der ganz im Süden der Altstadt gelegene Kupferhof Schart wurde kurz vor 1600 direkt am Vichtbach als Doppelhofanlage erbaut. Wie zu der Zeit typisch, war der Hof als  geschlossene, wehrhafte und verteidigungsfähige Anlage errichtet worden, die einen von Wohn- sowie Betriebsgebäuden und Stallungen völlig umbauten Innenhof bildete. Der Kupferhof war nur durch ein wohlbefestigtes Tor zugänglich und die Fassade wirkte nach außen hin ohne Fenster wenig einladend. Das heutige Erscheinungsbild der Schart ist geprägt durch einen 1808 erfolgten Umbau, wobei die ursprünglich schlichten Außenfassaden grundlegend geändert wurden.

Die Schart erfuhr 1719 als erster Stolberger Kupferhof eine Nutzungswandlung, als Matthias von Asten dort eine Tuchmanufaktur einrichtete.

Entdecken Sie diesen und viele weitere Kupferhöfe bei einem Streifzug durch Stolberg, während Sie das ALtstadtflair und den Charme der Gründerzeit genießen. Unser Flyer "Kupferstadt & Kupferhöfe" weist Ihnen den Weg!

"Flyer Kupferstadt & Kupferhöfe" als pdf"Copper city & copper yards" als pdf"Koperstadt & Kupferhöfe" als pdf"La ville du cuivre & ses Kupferhöfe" als pdf

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Kann ganzjährig von außen besichtigt werden.

Ort

Stolberg

Kontakt

Kupferhof Schart
In der Schart
52222 Stolberg
Telefon: (0049) 2402 99900-81

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Kaiser-Wilhelm-Brücke in Monschau, © Monschau-Touristik GmbH - Heike Becker

Historische Altstadt Monschau

Eintauchen in eine zauberhafte Welt: Umgeben von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern flaniert es sich gut durch die historische Altstadt von Monschau, immer begleitet von der Rur. In den kleinen, inhabergeführten Geschäften wird das Shoppen zum Vergnügen. Leckere Pralinen, traditionelle Monschauer Dütchen oder Senf – die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten ist groß. In den Hotels und Gasthöfen werden die Gäste verwöhnt. Das Eifelstädtchen ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Eifel wandernd oder per Rad kennenzulernen.