Essen mit Freude

Essen mit Freude

Bad Bertrich

Essen mit Freude
Sie sind auf der Suche nach Antworten auf Ihre Fragen rund um die Ernährung z. B. zu den Themen wie Diabetes, Blutgerinnung, Cholesterin, Fructoseintoleranz, gesunde Kost, Blutgerinnung, Übergewicht...

Ich biete Ihnen Einzeltermine, anerkannte Schulungen, anerkannte Forbildungsveranstaltungen und mehr.
Entdecken Sie mit mir gemeinsam Ihren persönlichen Diabetes- und Ernährungspfad.


Dagmar Reis
Diabetesberaterin DDG
Ernährungstherapeutin
Quetheb-Zertifikat Q1203ET-2005
Alle Kassen nach ärztlicher Verordnung
Telemedizinischer Diabetes Coach (für teilnehmende Krankenkassen)


Kontakt:
Essen mit Freude, Dagmar Reis, Kurfürstenstr. 32, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674-9139815, dagmar@essen-mit-freude.de, www.essen-mit-freude.de

mehr lesen pdf: Bad Bertricher Diabetespfad-Flyerpdf: Essen mit Freude-Flyer

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember
    Montag
    08:00 - 17:00 Uhr

    Dienstag
    08:00 - 17:00 Uhr

    Mittwoch
    08:00 - 17:00 Uhr

    Donnerstag
    08:00 - 17:00 Uhr

    Freitag
    08:00 - 17:00 Uhr

Temine nur nach Vereinbarung

Ort

Bad Bertrich

Kontakt

Essen mit Freude
Kurfürstenstr. 32
56864 Bad Bertrich
Telefon: (0049)2674 9139815
Fax: (0049)2674 9139816

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Klinik Altburg, © MEDIAN Kliniken Daun

MEDIAN Klinik Daun - Altburg, Schalkenmehren

MEDIAN KLINIKEN DAUN – ALTBURG In der Klinik Altburg werden polytoxikomane junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 35 Jahren behandelt. Sie benötigen eine Vielzahl ineinandergreifender therapeutischer Maßnahmen, um ein suchtmittelfreies Leben Schritt für Schritt aufzubauen. Neben Einzel-, Gruppen- und Familientherapie sowie Kunst- und Körpertherapie sind deshalb Informationen und tatkräftige Hilfe in allen sozialen Angelegenheiten ein wesentlicher Erfolgsfaktor des stationären Aufenthalts. Es wird versucht, so individuell wie möglich auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Deshalb gibt es beispielsweise geschlechtsspezifische Therapieangebote, die Mitaufnahme von Kindern genauso wie die Behandlung ausländischer Patienten. Indikationen • Abhängigkeitserkrankungen