Das Schaftkreuz im Schlosspark Dreis

Dreis

Inhalte teilen:

Das fast drei Meter hohe schlanke Schaftkreuz in der äußersten Ecke des Schlossparks trägt den typischen Formenschmuck des Barocks. Den auffallend hohen, rechteckigen Kreuzfuß schmücken Diamantquader vorne und an den Seiten. Nach einer "Abschnürung" erhebt sich darüber ein sich nach oben hin verjüngender Kreuzschaft, der fast völlig von der Inschrift bedeckt wird.
"1671 ZU DER EHREN GOTTES HAT DISZ CREUTZ LASSEN AUF RICHTEN PETTER KEUL UND SEIN HAUS FRAUW CATRINA VON DREIS"
Darunter ist ein Wappenschild mit einer Schere eingearbeitet, dem Berufszeichen des Schneiders. Ein unscheinbares Steinmetzzeichen oberhalb der Jahreszahl verrät die Herkunft aus der bekannten Werkstatt der Gebrüder Wolff in Wittlich. Das gleiche Zeichen findet sich auch an der reich verzierten Fassade des Stammhauses der Familie Wolff, dem heutigen Hotel Well am Wittlicher Marktplatz.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Das Schaftkreuz im Schlosspark in Dreis kann jederzeit betrachtet werden.

Ort

Dreis

Kontakt

Ortsgemeinde Dreis
Kirchstraße 22
54518 Dreis
Telefon: (0049) 65787249

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn