Bragphenn - Ormont

Ormont

Inhalte teilen:

1,5 km südlich von Ormont liegt das Brackvenn. Ein Hochmoor, in dem man seltene Pflanzen wie Wollgras, Arnika, Moosbeere, Atlantische Glockenheide, Sumpfblutauge, Sonnentau und sogar Orchideen findet. Ein Ausflugsziel für einen Spaziergang durch ein herrliches Schmuckstück der Natur.


 


550 m ü NN


Größe ca. 5 ha


Alter nicht genau bestimmbar, mindestens 7.000 J., eventuell älter


Das Bragphenn, südlich von Ormont gelegen, ist ein Sattelregen-Hochmoor, dessen empfindliche Feuchtabschnitte über einen Steg begangen werden können. Früher wurde dort Torf abgebaut. Das Bragphenn zählt zu den zahlreichen unberührten Naturbesonderheiten der Region.


In dem kleinen Moor gedeihen zahlreiche seltene und interessante Pflanzen von der atlantischen Glockenheide bis zum Sonnentau, von der Spitzblütigen Binse bis zum gefleckten Knabenkraut. Das Moor und die Wiesenlandschaft herum sind bereits ein Erlebnis - ein ganz besonderer und ungewöhnlicher Zauber aber geht von dem Wäldchen aus, das sich mittendrin befindet: Es ist ein Bestand aus Karpatenbirken, die im Verlauf ihres Lebens nicht nur ihre Farbe ändern, sondern auch seltsam gewundene Stämme bilden. Als hätten sie keine Lust, auf geradem Weg in die Höhe zu wachsen.


Über die ökologische Bedeutung der Moore in der Eifel wußte man früher wenig. Der Besucher aber kann  hier einiges darüber erfahren auf einer kleinen Wanderung zu diesem schönen Fleckchen Eifel.


 


Lage: An der Landstrasse Ormont – Neuendorf


Mehr Infos unter www.aktivland-eifel.de


 

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig

Ort

Ormont


Kontakt

Tourist-Information Aktivland Eifel
Burgberg 22
54589 Stadtkyll
Telefon: (0049) 6597/16500
Fax: (0049) 6597/167500

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn