Bad Bertricher Venenpfad®

Bad Bertrich

Inhalte teilen:

Bad Bertricher Venenpfad®

Bewegungsmangel und Übergewicht steigern das Risiko, auch an den Venen zu erkanken. Arbeiten Sie daher aktiv dagegen. Nutzen Sie hier die auf dem 1000m-Weg durch Infotafeln ausgezeichneten 8 therapeutischen Übungsstationen. Profitieren Sie hier von den Vorteilen des 1. Venenlehrpfades Europas.
Ihr Bewegungsapparat wird gefördert, Ihre Beinmuskulatur wird gestärkt, Ihre Muskeln werden gedehnt, die Durchblutung Ihrer Beine wird angeregt, Ihre "Muskelpumpe" arbeitet besser, Krampfadern wird vorgebeugt, Ihr Wohlbefinden wird gesteigert.

Der Bad Bertricher Venenpfad® ist eine gemeinsame Initiative der GesundLand Vulkaneifel GmbH, der Capio Mosel-Eifel-Klinik - Fachklinik für Venenerkrankungen und der Deutschen Venenakademie (DVA).

Tipp: Fragen Sie nach einem professionell ausgebildeten Venentrainer der Capio-Mosel-Eifel-Klinik (Kontakt: 02674-940317)

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    täglich durchgehend geöffnet
    (Eintritt frei)

Ort

Bad Bertrich

Kontakt

Bad Bertricher Venenpfad®
Bäderstraße 46 a
56864 Bad Bertrich
Telefon: (0049)2674-932222

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Notbereitschaftsdienst

Krankenhaus Daun

Ärztlicher BereitschaftsdienstDen ärztlichen Bereitschaftsdienst für den bereich Daun-Mehren-Gillenfeld-Manderscheid sowie Bereich Kelberg-Ulmen erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:01805 112078Über diese Nummer werden Sie mit der ärztlichen Bereitschaftsdienststelle Standort Daun verbinden, die im Krankenhaus Daun eingerichtet ist.Dienstzeiten der Bereitschaftsdienstzentrale:Wochenende Freitag 18 Uhr bis Montag 8 UhrMittwoch 13 Uhr bis Donnerstag 8 UhrFeiertage ab 18 Uhr Vorabend bis 8 Uhr des Folgetages.Um telefonische Anmeldung wird gebeten!

Klinik Altburg, © MEDIAN Kliniken Daun

MEDIAN Klinik Daun - Altburg, Schalkenmehren

MEDIAN KLINIKEN DAUN – ALTBURG In der Klinik Altburg werden polytoxikomane junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 35 Jahren behandelt. Sie benötigen eine Vielzahl ineinandergreifender therapeutischer Maßnahmen, um ein suchtmittelfreies Leben Schritt für Schritt aufzubauen. Neben Einzel-, Gruppen- und Familientherapie sowie Kunst- und Körpertherapie sind deshalb Informationen und tatkräftige Hilfe in allen sozialen Angelegenheiten ein wesentlicher Erfolgsfaktor des stationären Aufenthalts. Es wird versucht, so individuell wie möglich auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Deshalb gibt es beispielsweise geschlechtsspezifische Therapieangebote, die Mitaufnahme von Kindern genauso wie die Behandlung ausländischer Patienten. Indikationen • Abhängigkeitserkrankungen

Capio Mosel-Eifel-Klinik, © Capio Mosel-Eifel-Klinik

Capio Mosel-Eifel-Klinik, Bad Bertrich

Capio Mosel-Eifel-Klinik Die Capio Mosel-Eifel-Klinik ist eine der größten Fachkliniken für Venenerkrankungen und Rezidiv-Operationen. Sie gehört zur Unternehmensgruppe Ramsay Générale de Santé mit 310 Gesundheitseinrichtungen in sechs Ländern und 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit 1982 werden in der Klinik Venenerkrankungen wie Krampfadern und Besenreiser mit modernsten Diagnose- und Therapieverfahren behandelt, möglichst venenerhaltend. Diese Behandlungstechniken haben sich als hocheffektiv, minimal belastend und ästhetisch erwiesen. Die Klinik ist Vertragspartner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Indikationen: Phlebologie - Venenerkrankungen Adresse und Kontakt Capio Mosel-Eifel-Klinik : Kurfürstenstr. 40, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 9400, Fax 02674 940311, www.venen.de Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich Das Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich ist auf Venenuntersuchungen und ambulante Venen-Therapien spezialisiert. Das MVZ verfügt über ein Laser- und Radiowellentherapiezentrum, eine Abteilung Naturheilverfahren, sowie eine Zweigpraxis Dermatologie. Beide Praxen bieten Video-Sprechstunden an. Indikationen: Phlebologie - Venenerkrankungen Dermatologie - Hauterkrankungen Adresse und Kontakt Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich : Bäderstraße 1-2a, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 13 66, Fax 02674 940 295, www.venen-mvz.de

Krankenhaus Luftaufnahme, © Fotostudio Nieder

Krankenhaus Maria Hilf GmbH, Daun

Das Krankenhaus Maria Hilf in Daun ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit den Fachabteilungen Innere Medizin (Bereiche Kardiologie und Gastroenterologie) sowie angeschlossener Geriatrie und Psychosomatik, Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Orthopädie sowie Urologie. Facharztpraxen für Urologie und Radiologie, sowie ein MVZ für Orthopädie, Neurologie und Onkologie erweitern das Behandlungsangebot. Mit 236 Planbetten und rund 600 Mitarbeiter/Innen ist das Krankenhaus Maria Hilf gut in der Region vernetzt und arbeitet eng mit weiteren medizinischen und sozialen Einrichtungen sowie Selbsthilfegruppen erfolgreich zusammen. Jährlich werden rund 10.000 Patienten/Innen stationär und rund 25.000 Patienten/Innen ambulant behandelt. Hiermit leistet das Krankenhaus Maria Hilf einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung in der Region Eifel. Kontakt: Krankenhaus Maria Hilf             Maria Hilf-Straße 2             54550 Daun             Tel. 06592/715-0               www.krankenhaus-daun.de            

Kurgarten Bad Bertrich, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Kurgarten Bad Bertrich

Hier im Kurgarten Bad Bertrich genießen Sie vor allem die Ruhe, erfreuen sich an einer Vielzahl blühender Pflanzen, erwärmen sich an einem Sonnenstrahl, lauschen dem Gezwitscher der Vögel oder halten einfach nur ein Schwätzchen. Der Trinkbrunnen bietet Ihnen hier frisches Quellwasser aus der einzigen Glaubersalztherme Deutschlands, 32°C naturwarm. Ab und an auch begleitet von einem Konzert. Die örtliche Gastronomie hält Leckeres für Sie bereit. Kurfürst Clemens Wenzeslaus, der letzte Trierer Kurfürst, ließ hier 1787 seine Sommerresidenz, das heutige Kurfürstliche Schlößchen, erbauen.