Burg Satzvey

Mechernich

Inhalte teilen:

Willkommen auf Burg Satzvey,
einer der schönsten Wasserburgen des Rheinlands. Die ersten urkundlichen Erwähnungen stammen von 1396, vermutet wird aber, dass die Grundmauern des Burghauses noch älter sind. Über 300 Jahren im Familienbesitz, ist Burg Satzvey auch heute noch Wohn- und Stammsitz der Familie der Grafen Beissel von Gymnich.
Burg Satzvey ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt als Beispiel für eine gelungene Mischung aus Denkmalpflege und Präsentation lebendiger Geschichte. Lassen Sie sich durch die folgenden Seiten verzaubern und in eine längst vergangene Zeit entführen.
Unser Leitmotiv lautet „Erhaltung durch Unterhaltung“. Seit Anfang 2012 ist das operative Geschäft an die Patricia Gräfin Beissel GmbH | Konzepte & Entertainment weitergegeben worden. Familienorientierte Veranstaltungen, abwechslungsreiche Programme und attraktive Präsentationen liegen der Patricia Gräfin Beissel GmbH am Herzen. Historie und Tradition interessant und spielerisch zu überliefern und ansprechend ins Moderne zu transportieren, das hat sich die Agentur zur Aufgabe gemacht. Von Ostern bis Weihnachten wird eine Vielfalt von historischen und Themenfesten bis hin zu Konzerten veranstaltet. Ganzjährig werden auch Hochzeiten, private Feste, Konferenzen, Tagungen und vieles mehr realisiert.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Öffnungszeiten:

    Die Burg Satzvey ist innerhalb verschiedener Führungen samstags, sonntags und feiertags von 12:00 - 17:00 Uhr zu jeder vollen Stunde mit mindestens fünf Erwachsenen geöffnet. Außerhalb ist eine Burgführung nur nach Voranmeldung möglich.

    Bitte beachten Sie die Veranstaltungshinweise zu Ostermarkt, Hexenfest, Ritterspielen und vielen mehr!

Ort

Mechernich


Kontakt

Patricia Gräfin Beissel GmbH | Konzepte & Entertainment
An der Burg 3
53894 Mechernich-Satzvey
Telefon: (0049) 2256 95830
Fax: (0049) 2256 958377

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Römerstraße bei Blankenheim

Erlebnisraum Römerstrasse

Um den Zusammenhalt ihres großen Herrschaftsgebietes zu sichern, errichteten die Römer ein weit verzweigtes Straßennetz. Teilstücke der Agrippastraße zwischen Köln und Dahlem und der Via Belgica zwischen Köln und Übach-Palenberg sind heute im Feld, im Wald und in städtischen Straßenzügen mehr oder minder gut erkennbar. Das Verbundprojekt „VIA Erlebnisraum Römerstraße lässt die ehemaligen römischen Staatsstraßen im Rheinland auf einer Rad- und Wanderroute wieder „erfahrbar“ werden. Freilegungen und Rekonstruktionen machen die Straßenbaukunst der Römer sichtbar und erlebbar. Besuchen Sie das neue Informationszentrum in der Eifel mit seinen Standorten in Blankenheim und Nettersheim . Während es in Blankenheim schwerpunktmäßig um das Thema Landleben geht, behandelt die Ausstellung in Nettersheim das Thema Wirtschaft in römischer Zeit. Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römer