Vulkanhaus Strohn

Strohn

Inhalte teilen:

Im Vulkanhaus Strohn werden grundlegende vulkanische Phänomene an Beispielen aus der nahen Umgebung verdeutlicht. Kleine Experimente, in Erlebniswänden verborgene Exponate und begehbare Erlebnisräume bieten erstaunliche Eindrücke.
Erklärende Graphiken und Großfotos aktiver Vulkane vermitteln anschaulich wissenschaftliche Zusammenhänge.
Ein Highlight des Museums und ein erdgeschichtliches Denkmal von europaweiter Bedeutung ist die ca. 12.000 Jahre alte, sechs Meter lange und vier Meter hohe Lavaspaltenwand. 1992 fand man diese bei einem Abbau im nahen Steinbruch. Heute wird ihre geheimnisvolle Wirkung durch geschickte Beleuchtungssysteme unterstützt.

Eintrittspreise:

Erwachsene: 3,00 EUR
Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte: 2,00 EUR
Familienkarte: Ehepaar + Kinder: 6,00 EUR


Gruppenpreise (ab 10 Personen):
Erwachsene: 2,50 EUR
Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte: 1,50 EUR

 

Sondertermine / Museumsführungen / GEO-Exkursionen nach Absprache

unter 06572-920310 oder MuseenStrohnManderscheid@t-online.de

Verantwortlich: Dipl.-Geol. Dr. Martin Koziol

 

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Vulkanhaus bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

    Öffnungszeiten:

    Di – So, Feiertags jeweils 13:00 – 17:00 Uhr
    Montags geschlossen

    Eintrittspreise:

    Erwachsene: 3,00 EUR
    Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte: 2,00 EUR
    Familienkarte: Ehepaar + Kinder: 6,00 EUR

    Gruppenpreise (ab 10 Personen):
    Erwachsene: 2,50 EUR
    Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte: 1,50 EUR

     

    Führungen: Verantwortlich Dipl. Geol. Dr. Martin Koziol

    30,00 EUR zzgl. Gruppeneintrittspreis 

    Anmeldung Gruppen über E-Mail MuseenStrohnManderscheid@t-online.de

Ort

Strohn

Kontakt

Vulkanhaus Strohn
Hauptstr. 38
54558 Strohn
Telefon: (0049) 6573 953721
Fax: (0049) 6573 953722

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Schalkenmehren mit  Maar Luftaufmnahme, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Schalkenmehrener Maar

Direkt am gleichnamigen Ort liegt das Schalkenmehrener Maar. Mit einer Fläche von mehr als 21 Fußballfeldern, ist es das größte der drei Dauner Eifelaugen. Ursprünglich war es ein Doppelmaar. Es ist ein freiliegendes Maar, was fast ebenerdig umwandert werden kann. Zum Teil  findet man eine moorige Landschaft vor. Das Ufer ist teils von Schilf umrandet. Schwimmen, Boot fahren und Surfen sind erlaubt. Es verfügt über einen Badebereich. Ein Babybecken mit Sonnenschutz, ein eingezäuntes Kinderbecken, ein Sprungbrett und eine Wasserrutsche stehen für den ausgiebigen Badespaß zur Verfügung.  Stand 26.03.2020