Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Adenau

Inhalte teilen:

In unmittelbarer Nähe liegt der weltbekannte Nürburgring mit seiner legendären Nordschleife, der „Grünen Hölle“.
Zahlreiche Ferienwohnungen,Pensionen, Hotels und Restaurants mit besonderer Atmosphäre bieten für jeden Geschmack etwas.
Besondere Magnetwirkung hat das Adenauer Land auf Freizeitsportler und Naturfreunde. Verschiedene Themenwanderwege sowie die Prädikatswanderwege AhrSteig und EIFELLEITER  wecken den Entdeckergeist.

Ausgewiesene Radstrecken lassen die Herzen der Radler höher schlagen.
Mountainbiker können sich auf ausgewiesenen Strecken austoben. Auch für Freizeitradler, Rennradfahrer und Radbegeisterte Familien gibt es hervorragende Möglichkeiten.
Bei entsprechenden Schneebedingungen kann der Wintersportler die reizvolle Natur auf Skiern oder dem Schlitten erleben.

Auf den Punkt gebracht steht das Adenauer Land für Abschalten und Seele baumeln lassen, für Genießen und Erleben.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten:
    April bis September
    Mo.-Fr. 9:00 Uhr -17:00 Uhr
    Oktober bis März
    Mo.-Fr. 9:00 Uhr - 16:00 Uhr
    Samstags
    Februar- März 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
    April- Oktober 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
    November - Januar Samstag geschlossen

Ort

Adenau


Kontakt

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
Kirchstraße 15 - 19
53518 Adenau
Telefon: (0049) 2691 305122
Fax: (0049) 2691 305196

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Luftaufnahme FSZN, © auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum am Nür

Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring

Mit Sicherheit mehr erleben!

Der Nürburgring, dessen Mythos vor allem aus den spektakulären Rennen resultiert, ist heute weit mehr als „nur“ eine Rennstrecke und hat sich zu einem Erlebniszentrum für die ganze Familie entwickelt. Das auto motor und sport Fahrsicherheitszentrum in unmittelbarer Nähe, eines der erfolgreichsten Fahrsicherheitszentren Europas, spielt dabei seit 1994 eine wichtige Rolle, verbindet es doch den Spaß am Autofahren mit sinnvollen