Steinkiste am Markt

Steinkiste am Markt

Manderscheid

Seine private Sammlung von Gesteinen, Mineralien und Fossilien umfasst rund 1.500 Exponate. Stücke aus aller Welt, aus allen Erdzeitaltern, in allen Farben, Formen und Strukturen. Faszinierende Zeugnisse, die eindrucksvoll die Vielfalt der Natur in ihrer langen Geschichte abbilden.

In der „Kunstgalerie der Natur“ zeigt der Sammler faszinierende Plastiken und Bilder aus Stein. Durch die geschickte Präsentation einzelner Objekte erlebt man die Natur als einzigartige Künstlerin - aus dem Staunen kommt hier wohl so schnell niemand heraus.

Auf Ihrer Wanderung rund um Manderscheid dürfen Sie telefonisch erfragen, ob ein Besuch möglich ist. Es lohnt sich!

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 12. Januar bis 31. Dezember

Öffnungszeiten:
Besuch nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich

Ort

Manderscheid

Kontakt

Steinkiste am Markt
Markt 1
54531 Manderscheid
Telefon: (0049) 6572 1486
Fax: (0049)

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Das könnte Sie auch interessieren

Manderscheiider Burgen mit Lieser, © Dominik Ketz

Manderscheider Burgen

Der Kurort Manderscheid ist vor allem für zwei mittelalterliche Burgruinen berühmt, die unweit der städtischen Gassen auf steilen Bergspornen einander unmittelbar gegenüber stehen. Getrennt sind die wuchtigen Anlagen nur durch das Flüsschen Lieser und eine Wiese, die im Sommer zu einem perfekten Ort für eine Atempause beim Wandern auf dem Eifelsteig oder für ein Familienpicknick mit Kindern wird. An einem Wochenende im August jedoch sind die Burgen und die Wiese idealtypische Kulissen eines spektakulären Festes mit urigen Handwerken, Gauklern, Ritterturnieren und Minnegesang. Im Advent verleiht die Manderscheider Burgenweihnacht dem Ort einen besonderen Zauber. Die frei zugängliche Oberburg mit ihrem fünfstöckigen Burgfried wirkt noch heute martialisch. Die Niederburg kann mit Führungen – sogar nachts – oder auf eigene Faust erkundet werden, nur bei schlechtem Wetter bleibt sie geschlossen.