Stadt- und Ortsbild Bad Bertrich

Bad Bertrich

Inhalte teilen:

Wo es zwischen Mosel und Eifel am schönsten ist


Romantisch im Üssbachtal gelegen, eingerahmt von Mosel und Vulkaneifel,
bietet Bad Bertrich,
das Heilbad mit der einzigen Glaubersalztherme Deutschlands (32°C naturwarm)
Entspannung und Erholung in einer abwechslungsreichen Umgebung.


Hier ist die Natur zuhause.
Weit weg von Großstadtlärm und Alltagshektik lässt sich hier die ursprüngliche Lebenskraft der Erde wieder entdecken. Sei es bei einer Wanderung mit Einblick in die Erdgeschichte auf der Geo-Route, bei einem wohltuenden Aufenthalt im 32°C naturwarmen Wasser der Vulkaneifel Therme oder bei einem Besuch des landschaftstherapeutischen Parks Römerkessel. Bad Bertrich mit seinen gepflegten Gärten, der entspannenden Atmposphäre und seiner herzlichen Gastfreundschaft lädt zum Verweilen und zum Wiederkommen ein.


Hier, im GesundLand Vulkaneifel, erwartet Sie eine waldreiche Umgebung vulkanischen Ursprungs, die zum Erleben und Genießen anregt. Erstklassige medizinische Kompetenz, das gemütliche Ortszentrum von Bad Bertrich und ein lebendiges kultuelles Leben runden den perfekten Urlaub ab.


Herzlich willkommen.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    GesundLand Tourist Information Bad Bertrich:
    April bis Oktober:
    Montag bis Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
    Samstag und Sonntag 10:00 - 13:00 Uhr
    November bis März:
    Montag bis Freitag 09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Bad Bertrich

Kontakt

GesundLand Tourist Information Bad Bertrich
Kurfürstenstraße 32
56864 Bad Bertrich
Telefon: (0049) 2674 932222
Fax: (0049) 2674 932225

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Trinkglas

Glaubersalztherme

Bad Bertricher Heilquelle Die Gesamtmineralisation und die natürliche Austrittstemperatur machen das Bad Bertricher Heilwasser zur "einzigen Glaubersalztherme Deutschland, 32°C naturwarm". Schon vor rund 2.000 Jahren wurde die Heilquelle von den Römern erkannt und mit großem Sachverstand gesichert und gefasst. (Austrittstemperatur 32°C, Gesamtmineralisation ca. 2.479 mg/l, Bezeichnung Natrium-Hydrogencarbonat-Sulfat-Therme/ Glaubersalztherme) Das Heilwasser steht in begrenzter Menge zur Verfügung, eine Anwendung (Trinkkur) vor den Mahlzeiten ist empfohlen. Der Trinkbrunnen am Kurgarten ist täglich von 8 - 17.30 Uhr geöffnet (geänderte Öffnungszeiten an Weihnachten/Silvester/Neujahr). Weitere Informationen vor Ort (Flyer "Kleine Quellenkunde")