Sammetzkopf bei Kollig

Kollig

Inhalte teilen:

Weite schafft Ruhe: Der Sammetzkopf bei Kollig
Wer den Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“ wandert, erreicht auf dem Sammetzkopf den höchsten Punkt der Wanderung. Weithin sichtbar ist das Gipfelkreuz, das auch bei Dunkelheit beleuchtet wird. Weit ist auch die Sicht vom Sammetzkopf, hinüber nach Münstermaifeld mit seiner imposanten Stiftskirche und zu den Vulkanen der Osteifel. Der weite Blick über die Hochebene ist ein starker, aber ebenso schöne rkontrast zum Pfadigen Wegeabschnitt im Elztal. 

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Der Sammetzkopf ist jederzeit zugänglich.

Ort

Kollig

Kontakt

Sammetzkopf
Kollig
56751 Kollig

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Schwimmbad

Erlebnisfreibad Münstermaifeld

Das Erlebnisfreibad Münstermaifeld lädt im Sommer ein, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Das Schwimmerbecken mit fünf Sprungblöcken lädt zu sportlichen Trainingsrunden ein, während das Freizeitbecken mit Doppelrutsche und Massagedüsen unbeschwerten Badegenuss bietet. Kleine Kinder können sich im Kindererlebnisbecken mit Rutsche vergnügen. Erholung bei herrlicher Aussicht über das Maifeld bietet die großzügige Liegewiese, die mit ihrem Baumbestand auch gesunden Schatten spendet.

Burg Bischofstein

Burg Bischofstein

Dort, wo die weiten Felder des Maifelds in die steilen Hänge des Moseltals übergehen, thront Burg Bischofstein. Im 13. Jahrhundert erbaut, wurde die Burg 1689 durch französische Truppen zerstört. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Burg Bischofstein in ihrer heutigen Baustruktur wieder aufgebaut und zur Wohnburg umgestaltet. Die Burg wird als Schullandheim genutzt und kann als Gruppenunterkunft gebucht werden, ist aber nicht öffentlich zugänglich. Von April bis Oktober kann freitags bis sonntags der Bergfried bestiegen werden!  

Weg zur Burg Eltz, © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, D. Ketz

Burg Eltz - Die Märchenburg im Eifelwald

Hohe Türme, pittoreske Erker, schützende Mauern und ein tiefer Schlossgraben versetzen den Besucher ins Staunen, wenn die gut erhaltene Mittelalter-Burg wie aus dem Nichts auf einem der Wanderwege – z.B. dem preisgekrönten Traumpfad „Eltzer Burgpanorama“, erscheint. Das Innere birgt einiges an gut erhaltenen Schätzen: der imposante Rittersaal, die Rüst- und Schatzkammer oder die Schlaf-, Wohn- und Schreibzimmer. All das kann man zwischen April und November auch bei einer Führung erleben, für kleine Entdecker gibt’s spannende Kinderführungen.