Römisches Matronenheiligtum Görresburg

Römisches Matronenheiligtum Görresburg

Nettersheim

Bereits vom 2. bis zum 4. Jahrhundert existierte eine römische Siedlung an der Agrippa-Straße von Trier nach Köln (eine der wichtigsten römischen Nord-Südverbindungen nördlich der Alpen). Der teilrekonstruierte gallorömische Tempelbezirk "Görresburg" bildete den nördlichen Abschluss dieser Siedlung.
Die Anlage liegt auf einer Hochfläche zwischen Nettersheim und Marmagen und bietet einen schönen Blick über die Eifel-Landschaft. Der Tempelbezirk besteht aus drei fast quadratischen Gebäuden, die von einer niedrigen Mauer umfasst sind.

In diesem Heiligtum wurden bereits seit dem 1. Jahrhundert bis um 400 n.Chr. einheimische Schutz- und Muttergottheiten verehrt, die sogenannten Aufanischen Matronen. Zu sehen sind die Gottheiten auf den Kopien der Weihesteine, die rund um den größeren Haupttempel aufgestellt sind. Auch heute findet man vor den Weihsteinen Opfergaben, zum Beispiel Obst oder Feldfrüchte.

Das Matronenheiligtum "Görresburg" ist ein lohnenswerter Abstecher auf dem Fernwanderweg Eifelsteig (Etappe 6).

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

Das Matronenheiligtum Görresburg ist frei zugänglich

Ort

Nettersheim

Kontakt

Römisches Matronenheiligtum Görresburg
Matronenheiligtum "Görresburg"
53947 Nettersheim
Telefon: 0049 2441-994570

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Das könnte Sie auch interessieren

Bauernhaus am Naturzentrum Eifel

Naturzentrum Eifel

Das Naturzentrum Eifel in Nettersheim ist ein überregionales Erlebniszentrum für Umweltbildung mit Ausstellungen zur Natur und Geschichte und somit ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie! Nehmen Sie an einer der zahlreichen Exkursionen teil oder besuchen Sie eines der Seminare. Von Familienerlebnis- und Aktivprogrammen für Schulklassen bis zu Kindergeburtstagen - die Angebote sind stets fachkundig begleitet. Auch der prämierte Löwenzahnerlebnispfad und der Archäologische Landschaftspark laden zum Wandern ein.

Unterwegs mit Kindern im Freilichtmuseum Kommern, © Dr. Nils Nöll

LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern wird die Geschichte lebendig: Hühner laufen zwischen den Häusern herum und picken am Boden, Rinder grasen friedlich auf der Weide und aus der Backstube weht frischer Brotduft. Besucher können durch fünf verschiedene Baugruppen und ihre Gebäude streifen. Die Zeitreise durch das Rheinland beginnt am Ende des 15. Jahrhunderts und endet mit dem 20. Jahrhundert. Ausstellungen und verschiedene Feste und Märkte wie der Jahrmarkt Anno Dazumal, runden das Museumserlebnis ab.