Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Zülpich

Inhalte teilen:

Wie wäre es mit einem kulturellen Wellenritt durch 2000 Jahre Badegeschichte?

Die Römer liebten Wellness, kombiniert mit Geselligkeit und Unterhaltung. Körperpflege und Hygiene waren ein absolutes Muss, und so gehörte der Besuch der Thermen einfach zum Alltag. Das war in Zülpich nicht anders. Seine luxuriöse römische Badeanstalt ist heute noch besonders gut erhalten und wurde mit einem modernen Museum mit sehr anschaucher Daueraustellung überbaut.

Moderne Technik und hochwertige Repliken verleihen den antiken Mauern und original Funden ein ganz neues Leben.

Dabei reicht die Palette der gezeigten Objekte von römischen Toilettenartikel über die Einrichtung einer mittelalterlichen Badestube, kuriosen Erfindugen des letzten Jahrhunderts bis hin zu moderner Strandmode und aktuellenm Badedesign.
Außerdem gibt es wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Online-Panoramatour durch die Römerthermen Zülpich unternehmen >>

Das antike Zülpich war eine Straßensiedlung an der Römerstraße Trier - Köln und ist heute Teil der Via Agrippa, einer Rad- und Wanderroute im Erlebnisraum Römerstraße.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Seit 20.04.2021 bis auf Weiteres geschlossen.

    Die Öffnungstermine können sich aufgrund von aktuellen Entwicklungen ändern. Informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch beim Ausflugsziel.

    Reguläre Öffnungszeiten:
    Di-Fr 10.00-17.00 Uhr
    Sa, So, Feiertage 11.00-18.00 Uhr

    Geschlossen an Weiberfastnacht, Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester und Neujahr

Ort

Zülpich

Kontakt

Römerthermen Zülpich-Museum der Badekultur
Andreas-Broicher-Platz 1
53909 Zülpich
Telefon: (0049) 2252 838060
Fax: (0049) 2252 83806666

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Radioteleskop

Radioteleskop Effelsberg

Aufgrund der Hochwasserereignisse finden zunächst bis Ende Juli keine Vorträge statt. Das Plateau ist zugänglich. Die Themenwanderwege sind geschädigt. Mit 100 Metern Durchmesser gehört das Radioteleskop Effelsberg zu den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde. Seit der Inbetriebnahme im Jahre 1972 wurde kontinuierlich an der Verbesserung seiner Technologie gearbeitet (z.B. eine neue Oberfläche der Antennen-Schüssel, bessere Empfänger für hochqualitative Daten, extrem rauscharme Elektronik) so dass es auch heute noch als eins der weltweit modernsten Teleskope gilt.