"Peinloch" Ulmen

"Peinloch" Ulmen

Ulmen

Auf der Wanderung durch den Mai- und Brandenbusch bei Erlebnispunkt Nr. 6  befindet sich ein weiterer Ort der Schandtat!

Allein der heutige Flurname "Beim Peinloch" läßt vermuten, dass es sich hier um eine Schmerz zufügende Örtlichkeit gehandelt haben muss. In der Geländekarte auf dem Jahre 1810 ist ein Wasserloch erkennbar. Dieses soll dazu genutzt worden sein, um Hexen und andere Todeskandidaten in letzter Instanz in sogenannten Gottesurteilen ihre Unschuld prüfen zu lassen. Grausame Geschichten um Hexenzauber und Gerechtigkeit.

Zurück in die Gegenwart: erst einmal kann man Ulmens schönstes Panorama bewundern und weitere 3 Kilometer durch eine wunderschöne Natur wandern.



  

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 27. April bis 27. April
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

ganzjährig zugänglich

Ort

Ulmen

Kontakt

GesundLand Tourist Information Ulmen
Marktplatz 1
56766 Ulmen
Telefon: (0049) 6592 951370
Fax: (0049) 2676 409500

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Das könnte Sie auch interessieren

Dauner Maare von oben, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Maare der Vulkaneifel

Aus dem Zusammenschluss eiskalten Wassers und glutroter Lava schuf der Vulkanismus vor Jahrtausenden die Eifel, wie wir sie heute kennen. Die Maare der Vulkaneifel sind einzigartige Naturschönheiten, die Sie während Ihres Urlaubs unbedingt besuchen sollten. Sie bezeugen bis heute die gewaltige Kraft des Vulkanismus und werden Sie in ihren Bann ziehen. Einige Maare sind im Sommer als Badeorte besonders beliebt, andere prägen als Trockenmaare mit gigantischen Ausmaßen die Landschaft.