"Peinloch" Ulmen

Ulmen

Inhalte teilen:

Auf der Wanderung durch den Mai- und Brandenbusch bei Erlebnispunkt Nr. 6  befindet sich ein weiterer Ort der Schandtat!

Allein der heutige Flurname "Beim Peinloch" läßt vermuten, dass es sich hier um eine Schmerz zufügende Örtlichkeit gehandelt haben muss. In der Geländekarte auf dem Jahre 1810 ist ein Wasserloch erkennbar. Dieses soll dazu genutzt worden sein, um Hexen und andere Todeskandidaten in letzter Instanz in sogenannten Gottesurteilen ihre Unschuld prüfen zu lassen. Grausame Geschichten um Hexenzauber und Gerechtigkeit.

Zurück in die Gegenwart: erst einmal kann man Ulmens schönstes Panorama bewundern und weitere 3 Kilometer durch eine wunderschöne Natur wandern.



  

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig zugänglich

Ort

Ulmen

Kontakt

GesundLand Tourist Information Ulmen
Marktplatz 1
56766 Ulmen
Telefon: (0049) 6592 951370
Fax: (0049) 2676 409500

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Clara-Viebig-Pavillon Bad Bertrich, © GesundLand Vulkaneifel

Clara-Viebig-Pavillon Bad Bertrich

Aus aktuellem Anlass bis auf Weiteres geschlossen! (Es finden auch keine Lesungen statt.) Clara-Viebig-Pavillon Kurfürstenstr. 21, Bad Bertrich Jeweils freitags 15:00 bis 16:00 Uhr  Lesungen, Informationen und Verkauf der literarischen Werke der Schriftstellerin Clara Viebig. "Eifeldichterin" wird sie genannt - eine der populärsten Schriftstellerinnen des frühen 20. Jhd., die oft in der Vulkaneifel unterwegs war und Bad Bertrich liebte. (Stand: 20.03.2020)