Kloster Maria Frieden

Kloster Maria Frieden

Dahlem

Inhalte teilen:

Einzige Trappistinnenabtei (schweigende Nonnen) in Deutschland.

Klosterkräutertrank-Herstellung, Handweberei und Paramentenwerkstatt. Eine Besichtigung des Klosters oder der Werkstätten ist wegen unserer Klausur nicht möglich.

Verkauf der Paramente: Mo.-Sa. 9:30 - 12:00 Uhr, 14:30 - 17:00 Uhr


Besucher können die Hl. Messe und das Stundengebert in der Kapelle mitfeiern.

Tägl. Hochamt mit Gregorianischem Choral: Mo.-Fr. ca. 7:30 Uhr, Sa. 7:00 Uhr (Laudes integriert), So. 10:00 Uhr

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Besucher und Gäste können an den Gebetszeiten in der Kapelle teilnehmen. Eine Besichtigung des Klosters oder der Werkstätten ist nicht möglich.

Ort

Dahlem

Kontakt

Kloster Maria Frieden
Abtei Maria Frieden 40
53949 Dahlem
Telefon: (0049)2447 917790
Fax: (0049)2447 9177999

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinde Weilerswist

Der Swister Turm ist ein Überrest der alten Pfarr-und Wallfahrtskirche des untergegangenen Dorfes Swist auf dem Swisterberg (erbaut ca. 1100-1125). Fundamentreste des Kirchenschiffs werden dem 9. Jahrhundert zugeschrieben. Archäologische Funde aus der Römerzeit deuten auf die Errichtung der ersten christlichen Kirche über einem römischen Heiligtum hin.1828/1830 wurde das Kirchenschiff wegen Baufälligkeit abgerissen, 1854 wurde dann der Turm wieder als Betraum hergerichtet. Nachdem im Jahr 2002 die Pfarrgemeinde Eigentümerin geworden ist, erstrahlt der Turm wieder in neuem Glanz.

Führung durch das Nationalpark-Zentrum Eifel, © Nationalpark Eifel, D. Ketz

Nationalpark-Zentrum Eifel - Erlebnisausstellung Wildnis(t)räume

Im Nationalpark-Zentrum Eifel am „Internationalen Platz“ Vogelsang IP erleben die Besucher die Natur mit allen Sinnen. Und zwar drinnen wie draußen. Umgeben von dichten Laubmischwäldern, beherbergt das moderne Besucherzentrum oberhalb des Urftsees die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ – ein barrierefreies und interaktives Naturerlebnis für Menschen jeden Alters. Das Nationalpark-Zentrum Eifel ist ganzjährig geöffnet. Es ist auch Ausgangspunkt für regelmäßig stattfindende Rangerwanderungen durch den Nationalpark.