Erlöserkirche Gerolstein

Gerolstein

Inhalte teilen:

Als 100. und letzte vom Berliner Kirchbauverein finanzierte Kirche wurde die evangelische Erlöserkirche in Gerolstein in den Jahren 1911 - 1913 erbaut und von Kaiser Wilhelm II. persönlich eingeweiht. Der beeindruckende Zentralbau im neoromanischen Baustil mit einem Bildprogramm aus ca. 24 Millionen Mosaiksteinen in seinem Inneren begeistert jedes Jahr aufs Neue tausende Kirchenbesucher. Zum Schutz der wertvollen Mosaike kann das Innere der Kirche heute nur in Verbindung mit einer Führung besichtigt werden.
Außerhalb der Saison bietet die Tourist-Information von Montag - Samstag gerne auch Führungen für kleine Gruppen an, der Preis für eine Gruppenführung bis 10 Personen beträgt 25,- €, ab 11 Personen zahlt jeder Teilnehmer 2,50. Bitte melden Sie Ihre Führung rechtzeitig in der Tourist-Information an, Tel. 06591/949910 oder per Mail: touristinfo@gerolsteiner-land.de.

Teilnehmer an den Service-Führungen zahlen 3,- €/Person, Kinder 1,50 €.

Unser Tipp: Mit der GeroGastCard nehmen Sie kostenlos an den Service-Führungen teil. Fragen Sie in Ihrer Unterkunft nach der GeroGastCard!

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Eine Besichtigung der Kirche ist nur in Verbindung mit einer Führung möglich. Führungen finden von April - Oktober jeden Mittwoch und Samstag jeweils um 11:00 Uhr und um 15:00 Uhr statt. Die Führungen werden vorbehaltlich kirchlicher Termine durchgeführt.

Ort

Gerolstein


Kontakt

Erlöserkirche Gerolstein
Sarresdorfer Str. 15
54568 Gerolstein
Telefon: (0049) 6591 949910

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Unterburg Lissingen

Burg Lissingen

Eine ehemalige Wasserburg an der Kyll Die Unterburg Lissingen zählt zu den ganz wenigen Eifelburgen, die nie zerstört wurden. Die Burg war ursprünglich eine in altem Grund und Boden hineingebaute Wirtschaftsburg. Um die Jahrtausendwende wurde das Gut selbständige Prümsche Zennerei. Die Burg fasziniert mit ihren Baustilen von der Gotik, über Renaissance und Barock. 1559 wurde die Burg in Unterburg und Oberburg geteilt. Im Rahmen einer einstündigen Burgführung können Wach- und Gesindestube, Gutsküche, Speckkammer, herrschaftliches Empfangszimmer, Weinkeller, Brunnengewölbe, Verlies, Kutschenmuseum, Schlittenmuseum und Ökonomie besichtigt werden. Preise: Erwachsene 5,00 €; Kinder 8-14 Jahre 2,00 €; Gruppen bis 10 Personen 40,00 € pauschal; ab 11 Personen 3,00 € pro Person. Preise für die Führung auf der Unterburg und Oberburg ( 1 1/2 Std.) Erwachsene 7,50 €; Kinder 8-14 Jahre 3,00 €; Gruppen bis 10 Personen 50,00 € pauschal, ab 11 Personen 4,00 € pro Person.