Erlöserkirche Gerolstein

Gerolstein

Inhalte teilen:

Die Erlöserkirche in Gerolstein zählt zweifelsfrei zu den Orten, die Gäste während eines Aufenthaltes in der Brunnenstadt Gerolstein besuchen sollten.

Millionen von Mosaiksteinen, die den Innenraum der Kirche je nach Lichteinfall spektakulär zum Leuchten bringen, zeugen von Reichtum und Macht des letzten deutschen Kaisers. Am 25. Mai 1911 erfolgte die Grundsteinlegung der außergewöhnlichen, evangelischen Erlöserkirche, auf direkten Befehl Wilhelms II, mitten ins Herz der katholischen Eifel. Nach knapp zweijähriger Bauzeit ließ es sich eben jener Kaiser, kurz vor Ende seiner Regentschaft nicht nehmen, den kostspieligen Prachtbau höchstpersönlich am 15.10.1913 einzuweihen. Die Erlöserkirche gilt als seltenes kunsthistorisches Dokument der ausgehenden deutschen Kaiserzeit und wird als politisches Denkmal interpretiert. Der beeindruckende Zentralbau im neoromanischen Baustil mit den funkelnden Goldmosaiken begeistert jedes Jahr tausende Kirchenbesucher und zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in der Vulkaneifel-Region.

Eine Besichtigung der Kirche ist ausschließlich im Rahmen einer Führung möglich. Dabei umfassen die ca. einstündigen Führungen, die während der Saison von Ostern bis Ende Oktober jeweils mittwochs und samstags um 11.00 und 15.00 Uhr angeboten werden, sowohl die bei den Ausschachtungsarbeiten für den Bau der Kirche entdeckten Fundamente der römischen Villa rustica als auch die Kirche selber.

Führungen für Gruppen (ab 2 bis 10 Personen) sind zum Preis von 30,- €/ Gruppe und für Gruppen ab 11 Personen zum Preis von 3,00€ pro Person nach individuellen Kundenwünschen ganzjährig in der Tourist-Information Gerolsteiner Land GmbH, Bahnhofstraße 4/Reisezentrum, 54568 Gerolstein, Tel. 06591/949910 buchbar. Die Teilnahme an einer offenen Service-Führung kostet 3,50 €/Person.

Unser Tipp: Mit der GeroGastCard nehmen Sie kostenlos an den Service-Führungen teil. Fragen Sie in Ihrer Unterkunft nach der GeroGastCard!

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. April bis 31. Oktober

    Wichtiger Hinweis für Gäste und Kirchenbesucher:
    Die Erlöserkirche und das Museum "Villa Sarabodis" können von April bis Oktober ausschließlich im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
    Offene Führungen finden vorbehaltlich kirchlicher Termine jeweils Mittwochs und Samstags um 11.00 und 15.00 Uhr statt, Dauer ca. 1 Stunde.

    Ein Anruf, ob die geplanten Serviceführungen Mittwochs und Samstags, wie angekündigt, stattfinden, wird dringend empfohlen,
     Tel. 06591/949910.

Ort

Gerolstein

Kontakt

Erlöserkirche Gerolstein
Sarresdorfer Str. 15
54568 Gerolstein
Telefon: (0049) 6591 949910

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Juddekirchhof

Keltisch-Römische Tempelanlage Juddekirchhof

Der Römer Marcus Victorius Polentius stiftete auf dem Munterley-Plateau 124 n. Chr. der Göttin Caiva einen Weihetempel, vermutlich als Dank für eine siegreiche Schlacht. Die Kultstätte wird heute im Volksmund "Juddekirchhof"genannt. Der Name kommt von "Joddekirchhoff", d. h. "Hof um die Kirche (Heiligtum) der Jodd", wobei "Jodd" gleichbedeutend mit "Taufpatin" ist. Die keltischen Matronen hatten in etwa dieselben Aufgaben, wie katholische Taufpatinnen.