Eifel-Blick "Hühnerberg"

Blankenheim

Inhalte teilen:

Dieser Eifel-Blick (533 Meter über dem Meeresspiegel) gibt Blicke frei auf viele Eifelberge, etwa den Kelberg, den Boxberg, den Eselsberg und den Stromberg. Bei gutem Wetter hat man von hier aus einen Blick auf die Tribünen des Nürburgrings. Bei Stille meint man gar, Motorengeräusch hören zu können.

Ein herrlicher Blick bietet sich von hier aus über das Ahrtal und das Naturerlebnisgebiet Oberes Ahrtal. Wenige Kilometer von diesem Eifel-Blick entfernt befinden sich die Erholungsanlagen um den Freilinger See und der staatlich anerkannte Erholungsort Blankenheim. Neben den vielen Eifelbergen weist der Eifel-Blick Hühnerberg auf die Burgruine Schloßthal, eine ehemalige größere Burganlage des Mittelalters, heute im Volksmund "Finger Gottes" genannt. Die Burganlage war bis Mitte des 15. Jahrhunderts bewohnt.

Der von hier zu sehende Stromberg ist vulkanischen Ursprungs. Im Bereich der Ferien- und Freizeitanlagen Freilinger See, nur wenige Kilometer von hier, bieten sich vielfältige Freizeitmöglichkeiten: Bootfahren, Tauchen, Angeln, Surfen, Grillanlagen mieten oder nur einfach die Seele baumeln lassen. Direkt neben dem Freilinger See befindet sich die 5-Sterne-Camping-Anlage "Eifel Camp Freilingen". Gegenüber der Campinganlage plant die Gemeinde Blankenheim die Errichtung einer Ferienhaus-Wohnanlage mit entsprechenden Versorgungsgebäuden, Freizeitangeboten und eines Restaurations- und Unterkunftsbetriebes.

Ort

Blankenheim


Kontakt

Eifel-Blick "Hühnerberg"
N50° 25.21493 E6° 44. 36513
53945 Blankenheim-Lommersdorf

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Römerstraße bei Blankenheim

Erlebnisraum Römerstrasse

Um den Zusammenhalt ihres großen Herrschaftsgebietes zu sichern, errichteten die Römer ein weit verzweigtes Straßennetz. Teilstücke der Agrippastraße zwischen Köln und Dahlem und der Via Belgica zwischen Köln und Übach-Palenberg sind heute im Feld, im Wald und in städtischen Straßenzügen mehr oder minder gut erkennbar. Das Verbundprojekt „VIA Erlebnisraum Römerstraße lässt die ehemaligen römischen Staatsstraßen im Rheinland auf einer Rad- und Wanderroute wieder „erfahrbar“ werden. Freilegungen und Rekonstruktionen machen die Straßenbaukunst der Römer sichtbar und erlebbar. Besuchen Sie das neue Informationszentrum in der Eifel mit seinen Standorten in Blankenheim und Nettersheim . Während es in Blankenheim schwerpunktmäßig um das Thema Landleben geht, behandelt die Ausstellung in Nettersheim das Thema Wirtschaft in römischer Zeit. Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römer