Rurseeschifffahrt, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

E-Bike Tagestour: RurUfer-Radweg (Jülich-Heimbach)

Jülich

Inhalte teilen:

Wie unterschiedlich doch Landschaften sein können! Auf der Tagestour auf dem RurUfer-Radweg von Jülich bis nach Heimbach wird dies besonders deutlich. Die knapp 50 Kilometer verdeutlichen den Wandel – mal menschengemacht, mal naturbelassen. Von Jülich führt der Radweg zunächst durch die fruchtbare Bördelandschaft. Auf den Feldern gedeihen Getreide und Raps vortrefflich. In Schopenhoven ändert sich die Landschaft, sie ist hier geprägt durch den Braunkohletage. Am Aussichtspunkt reicht der Blick tief hinein in den Tagebau und die Radler erfahren, wie in den nächsten Jahren das Abbaugebiet wieder renaturiert wird – eine Landschaft vom Menschen gemacht. Doch nun locken die Rurauen und der Stausee Obermaulbach, wo im Café Flink Zeit für eine Kaffeepause ist. 

Die Buntsandsteinfelsen begleiten die Radler auf ihrer Radtour, vom Wasser begleitet, passieren sie Abenden - mit seinen Fachwerkhäusern ist der Ort ein Bild der Verwurzelung der Menschen mit ihrer Region. Tritt für Tritt fährt es sich mit dem E-Bike locker in Richtung Nationalpark Eifel, wo die Natur Natur sein darf. Entlang der mäandrierenden Rur verläuft die Strecke bis nach Heimbach. Von dort bringt die Rurtalbahn die Radler zurück an ihren Ausgangsort. 

Markierung der Tour:

  • rur-logo
"Tagestour RurUfer Radweg" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Bahnhof Jülich

Ziel: Bahnhof Heimbach

Streckenlänge: 50 km

Dauer: 3:40 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 210 m

Abstieg: 93 m

Tipps zur Tour

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn