Dunaris-Quelle

Dunaris-Quelle

Daun

Inhalte teilen:

Am Stadtrand von Daun entspringt die seit Jahrhunderten von der Bevölkerung "Frauendrees" genannte Quelle. Heute trägt sie den Namen ,,Dunaris-Quelle“ und bereichert den Kurpark von Daun. Sie ist eine wohlschmeckende und schwach eisenhaltige Quelle mit seinem hohem Natrium-Magnesium-Hydrogencarbonat-Gehalt und zählt zu den heilkräftigsten und stärksten alkalischen Säuerlingen Deutschlands. Mit ca. 11°C fließt das Heilwasser aus der Zapfstelle, um Sie zu erfrischen.

Die Wissenschaft ist sich einig: mit einer geänderten Ernährungsweise und dem zusätzlichen Trinken dieses Heilwassers können einem Magnesiummangel und damit der Ursache von einer Vielzahl an Krankheiten entgegengewirkt werden. Beginnen Sie während Ihres Aufenthalts mit einer Trinkkur.

Direkt neben der Zapfstelle befinden sich eine Kneippanlage, so dass Wanderer sowohl ihren Durst stillen als auch ihren Körper beleben können.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre: "Dreese - Mineralwasser- und Kohlensäurequellen der Vulkaneifel"



Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Ganzjährig zugänglich.
    Die Dreese sind ganzjährig zu besuchen. Je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit sind sie unterschiedlich gut zu erreichen.

Ort

Daun

Kontakt

Dunaris Quelle
Maria-Hilf-Straße 24
54540 Daun
Telefon: (0049)6592 951370

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn