Dunaris-Quelle

Daun

Inhalte teilen:

Die seit Jahrhunderten von der Bevölkerung "Frauendrees" genannte Quelle, liegt im Kurpark von Daun.

Heute trägt sie den Namen ,,Dunaris-Quelle" und ist eine Station des Drees-Wanderweges. Ihr staatlich anerkanntes Heilwasser zählt mit seinem hohen Natrium-Magnesium-Hydrogencarbonat-Gehalt zu den heilkräftigsten und stärksten alkalischen Säuerlingen Deutschlands.

Die Wissenschaft ist sich einig, dass in der heutigen Zeit mit ihrer geänderten Ernährungsweise das Trinken dieses Heilwassers einem Magnesiummangel und damit der Ursache von einer Vielzahl an Krankheiten entgegenwirkt.

Nutzen Sie das wohlschmeckende und nur schwach eisenhaltige Wasser für eine kostenlose Trinkkur. Direkt neben der Zapfstelle befinden sich eine Kneipanlage, sodass Wanderer sowohl ihren Durst stillen als auch ihren Körper beleben können.


 




Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig

Ort

Daun

Kontakt

Dunaris Quelle
Maria-Hilf-Straße 24
54540 Daun

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Schalkenmehren mit  Maar Luftaufmnahme, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Schalkenmehrener Maar

Direkt am gleichnamigen Ort liegt das Schalkenmehrener Maar. Mit einer Fläche von mehr als 21 Fußballfeldern, ist es das größte der drei Dauner Eifelaugen. Ursprünglich war es ein Doppelmaar. Es ist ein freiliegendes Maar, was fast ebenerdig umwandert werden kann. Zum Teil  findet man eine moorige Landschaft vor. Das Ufer ist teils von Schilf umrandet. Schwimmen, Boot fahren und Surfen sind erlaubt. Es verfügt über einen Badebereich. Ein Babybecken mit Sonnenschutz, ein eingezäuntes Kinderbecken, ein Sprungbrett und eine Wasserrutsche stehen für den ausgiebigen Badespaß zur Verfügung.  Stand 26.03.2020