Burg Kühlseggen

Burg Kühlseggen

Weilerswist

Bei der Burg Kühlseggen, einer der eindrucksvollsten Wasserburgen der Region, handelt es sich um eine als Privathaus umgebaute Wasserburg mit großer Vorburg, deren Anfänge im 15./16. Jahrhundert liegen. Bis 1962 war die Wasserburg nicht bewohnt, und ihre Gebäude verfielen zusehends. Dann wurden diese umfassend renoviert und wieder aufgebaut, um sie als privaten Wohnsitz zu nutzen. Bis weit in das 19. Jahrhundert standen die Gebäude der Burganlage auf zwei Inseln: einer hoch aufgeschütteten mit dem Herrenhaus und einer zweiten Insel, auf der die Vorburg stand. Eine Außenbesichtigung ist außerhalb des Wassergrabens auf einem Rundweg möglich. Die Burg selbst ist in Privatbesitz und nicht zu besichtigen.

(Textquelle: https://die-wasserburgen-route.de)

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 19. November bis 31. Dezember

Eine Außenbesichtigung ist außerhalb des Wassergrabens auf einem Rundweg möglich. Die Burg selbst ist in Privatbesitz und nicht zu besichtigen.

Ort

Weilerswist

Kontakt

Burg Kühlseggen
Bonner Str. 29
53919 Weilerswist
Telefon: (0049) 2254 96000
Fax: (0049) 2254 9600200

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Ausstellungsraum Bestimmung Herrenmensch, © Vogelsang IP-Roman Hövel

Dauerausstellung „Bestimmung Herrenmensch“ - NS-Dokumentation Vogelsang

Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang im heutigen Nationalpark Eifel ist eines der größten Bauwerke des Nationalsozialismus und war in dieser Zeit eine Stätte gelebter Menschenverachtung. Heute ist Vogelsang „Internationaler Platz“ ein Platz, der für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander steht. Es ist aber auch ein Ort der Erinnerungskultur. Die Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ gibt Einblicke in das damalige Leben auf der NS-Ordensburg.