Wegstück im Wald und Beschilderung

4 Täler [56]

Hürtgenwald

Inhalte teilen:

Die Fließgewässer samt ihrer Auen sind ein typischer und ökologisch wertvoller Bestandteil der Rureifel mit einem großen Tier- und Pflanzenreichtum. Diese Vielfalt ist den Bauern zu verdanken, die die Wiesen über Jahrhunderte hinweg gemäht haben. Als moderne dorfnahe Bewirtschaftungsformen die Heumahd in den Tälern nicht mehr lohnend machten, wurden dort Fichten angepflanzt. Derzeit ist man vielerorts bemüht, die ursprüngliche Auenvegetation wiederherzustellen.
An vielen Stellen des Wanderwegs ist die charakteristische Terrassenbildung erkennbar. Sie entsteht, wenn ein Fluss nicht mehr in der Lage ist, seine Geröllfracht weiter zu transportieren und diese in der Talaue ablagert. Vertieft sich ein Fluss durch einen Klimawechsel wieder, so zerschneidet er die vorher aufgebaute Terrasse. Ihre Funktion als Verkehrswege erhielten die vormals sumpfigen Täler der Eifel erst nach der Flussregulierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Markierung der Tour:

  • Rureifel-Weg-56
"4 Täler" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Baptist Palm-Platz

Ziel: Baptist Palm-Platz

Streckenlänge: 11,3 km

Dauer: 4:00 h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 306 m

Abstieg: 306 m

Merkmale:

  • Rundtour
  • familienfreundlich

Weitere Informationen finden Sie im Navigator


Kartenmaterial

Wir empfehlen Ihnen für diese Wanderung die Wanderkarte Nr. 2 | Rureifel des Eifelvereins.
Diese erhalten Sie in unseren Tourist-Informationen vor Ort.

Rureifel-Tourismus e.V.

An der Laag 4
52396 Heimbach
Telefon: 0049 2446 805790

E-Mail verfassen

Literatur:

Für diese Tour empfehlen wir die Wanderkarte Nr. 2 "Rureifel" des Eifelvereins.

Prospektbestellung

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn