Katholische Kirche St. Gertrud

Barweiler

Inhalte teilen:

Sie beten das in der Kirche hängende Gnadenbild "Unsere liebe Frau mit der Lilie, Königin des Friedens" an und tragen ihre Anliegen vor.

Die Wallfahrt in den kleinen Ort hat ihren Ursprung in der Reformation des 17. Jahrhundert. Damals wurde das benachbarte Üxheim, zu dem Barweiler pfarrlich gehörte, durch den Grafen von Manderscheid protestantisch. Um ein Muttergottesstandbild vor den Bilderstürmern zu schützen, wurde es in dieser Zeit von Üxheim nach Barweiler getragen und dort in Ehren gehalten. Eines Tages im Jahre 1726 schmückten Mädchen aus Barweiler ihre Dorfkirche mit frischen Blumen. Auch der Muttergottes aus Üxheim steckten sie eine frisch gepflückte Lilie in die rechte Hand, die naturgemäß bald verwelkte. Im September jedoch stellten die Barweiler fest, dass diese verdorrte Lilie plötzlich wieder zu blühen begann. Eine große Lilie mit 15 kleinen Knospen am Stängel wurde sichtbar. Seit diesem Ereignis kommen WallfahrerInnen zur „Muttergottes mit der Lilie“ nach Barweiler.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Öffnungszeiten unter 02691 / 7116 oder 02691/ 92480-0

Ort

Barweiler


Kontakt

Katholische Kirche St. Gertrud
Hauptstraße 19
53534 Barweiler

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn