Naturpark Südeifel Wanderweg Nr. 48 - Sinspelt-Mettendorf
der Rote Pool, © V. Teuschler

Naturpark Südeifel Wanderweg Nr. 48 - Sinspelt-Mettendorf

Sinspelt

Inhalte teilen:

Eine Wanderroute durch die Täler von Enz- und Alsbach. Besonderes Highlight ist der "Rote Puhl", wo sich die Enz tief in den roten Sandstein gegraben hat.

Dieser Wanderweg führt durchs Alsbach- und Enztal, die ihn als fast parallel laufende "Geschwistertäler" prägen und nur durch den Hinkelberg getrennt sind. Das Alsbachtal als kleines "Geschwisterchen" mit seinen leicht welligen und sanfthügeligen Talflanken lädt zu einer Rast ein, für die an der Grillhütte mit Wassertretbecken und Komfortliegen Gelegenheit ist. Beim Wandern über den Höhenrücken erschließt sich auf dem Plateau eine weite Sicht nach Westen. Durch Buchenwald mit mannshohem Farn geht es zurück ins Enztal. Dort bestimmen weite Aussichten auf die Aue das Bild. Ein besonderes Spektakel ist der „Rote Puhl". Hier hat sich die Enz in eine rote Sandsteinwand eingegraben, die umgeben von intensivem Grün im Sonnen- und Abendlicht besonders reizvoll strahlt.

Eine Rast einlegen oder den Abschluss krönen können Sie in Sinspelt im Hofcafé des Heyenhofs oder in Mettendorf im Restaurant Kickert sowie "Im Fronhof".

Highlights am Weg:

  • Mettendorf mit Pfarrkiche St. Margaretha
  • ehemaliger Friedhof mit Schulwald
  • romantisches Alsbachtal mit Wassertretbecken und Grillhütte
  • „Roter Puhl“ als Sandsteinprallhang der Enz

Markierung der Tour:

  • npse-ww-m_48
"route_48" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: 54675 Sinspelt, Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße

Ziel: 54675 Sinspelt, Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße

Streckenlänge: 12,4 km

Dauer: 3:30 h

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 176 m

Abstieg: 176 m

Merkmale:

  • Rundtour

Naturpark Südeifel ZV

54666

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn