Römerbergwerk Meurin, © Kappest/Vulkanpark GmbH

Römerbergwerk Meurin - RKru4

Kruft

Inhalte teilen:

Wegbeschreibung:

Gehen Sie die Bahnhofstraße hinab, am Kreisel rechts abbiegen in die „Alte Chaussee“ und anschließend links in die Kirchstr. zur Kirche. Gehen Sie die Kirchstraße hinab und biegen Sie links in die Hochstraße ein, an dessen Ende Sie auf die „Große Gasse“ stoßen und sich links halten. Folgen Sie dem Verlauf der Straße eine ganze Weile, auch wenn Sie in die Burgasse übergeht. Am Ende der Burgasse erblicken Sie an einer Kreuzung eine Kapelle. Dort folgen Sie der Straße „Wingertsberg“ hinauf zum Korret. Oben angekommen halten Sie sich direkt rechts. Der Weg führt Sie in mehreren Kurven an der Johanneskapelle vorbei hinauf zu einer Wegkreuzung, wo eine Schutzhütte steht. Nehmen Sie den Weg gegenüber mit  der Schranke und folgen Sie ihm durch ein Wäldchen bis zur anderen Seite des Korrets. Auf dem Rundweg angelangt, halten Sie sich links und biegen an der nächsten Wegekreuzung Richtung Kretz ab. Folgen Sie dem Weg an der Firma Zöller vorbei, über eine Brücke bis zu einer Kreuzung. Passieren Sie diese und biegen Sie direkt dahinter links in den Hahnenwiesenweg ein. Diesem folgen Sie entlang des „Krufter Bachs“  bis Sie linkerhand eine Fußgängerbrücke sehen. Dort halten Sie sich rechts und gelangen zu einer Unterführung, die Sie auf die Mühlenstraße führt. Dieser folgen Sie immer geradeaus, wobei Sie die Meurinstraße überqueren, bis zum Eingang des Römerbergwerks. Nach dem Besuch des Bergwerks gehen Sie den Weg über die Mühnestraße zurück zur Fußgängerbrücke, die Sie dieses Mal nehmen. Auf der anderen Seite folgen Sie der Straße bis Sie rechterhand auf einen kleinen Pfad stößt. Folgen Sie dem Pfad entlang des „Krufter Bachs“, wobei Sie eine Straße überqueren. Am Ende des Parks mit kleinem Fußballplatz halten Sie sich links und biegen Sie dann rechts auf den Plaidter Weg ab. Folgen Sie diesem und biegen Sie dann rechts in die Taurengasse sowie anschließend links in die Bachstraße ein. Rechterhand neben dem Rathaus führt Sie ein kleines Gässchen zurück zum Parkplatz.

 

Sehenswertes entlang des Weges:

Römerbrunnen & -keller: Vor ca. 2.000 Jahren siedelten sich die Römer in der Pellenz an. Zahlreiche Spuren der römischen Besiedlung sind heute noch sichtbar.

Römerbergwerk Meurin & Antike Technikwelt: Das Römerbergwerk Meurin ist das größte erhaltene römische Tuffbergwerk nördlich der Alpen. Gut einsehbare und begehbare Abbauschächte geben tiefe Einblicke in den Abbau vulkanischen Tuffgesteins.

 

Markierung der Tour:

  • RKru4 Römerbergwerk Meurin, © VG Pellenz
"Flyer Römerbergwerk Meurin RKru4" als pdf"Römerbergwerk Meurin RKru4" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Kirche St. Dionysius, Kirchstraße, 56642 Kruft

Ziel: Kirche St. Dionysius, Kirchstraße, 56642 Kruft

Streckenlänge: 8 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

Anfaht mit ÖPNV:

Bahn RB38 - Kruft Bahnhof

Bus 335 - Haltestelle: Jahnstraße

Weitere Infos unter: www.vrminfo.de

Touristinformation Maria Laach

Maria Lach
56653 Glees
Telefon: 02636-19433

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn