Kupferroute
Kupferroute: Kupferhof Rosenthal in Stolberg, © Stolberg-Touristik

Kupferroute

Stolberg

Inhalte teilen:

Der Name „Kupferroute“ leitet sich aus der Geschichte Stolbergs mit ihren berühmten Kupfermeistern ab. Die  „Kupferroute“ bietet den Wanderern nicht nur unvergessliche Naturerlebnisse, sondern führt zu markanten und eindrucksvollen Zeugnissen der Geschichte in Stolberg. Die Kupferroute startet in der historischen Altstadt am „Alter Markt“ und führt hinauf auf den Hammerberg. Vorbei am Steinbruch Binsfeldhammer wandert man über Mausbach nach Vicht. Durch den Wald geht es in das Naturschutzgebiet Schlangenberg mit seiner speziellen und seltenen Galmeiflora.
Von hier führt die Route durch den Münsterwald Richtung Zweifall, dem im Naturpark Nordeifel gelegenen nördlichen Tor zur Eifel. Bei Venwegen überschreitet die Kupferroute die Stadtgrenze nach Aachen und verbindet die Kupferstadt Stolberg mit dem Eifelsteig.

Um mit dem Bus zurück zum Startpunkt in Stolberg zu gelangen, nehmen Sie ab Vennwegen Linie 61 Richtung Breinig-Nachtigälchen-Stolberg-Altstadt, die Sie zurück zum Startpunkt bringt. 

Einkehrtipp: Burggastronomie in Stolberg

Markierung der Tour:

  • Wegmarkierung Wanderweg Kupferroute
"partnerweg-des-eifelsteiges-kupferroute" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Stolberg

Ziel: Kitzenhaus

Streckenlänge: 15,5 km

Dauer: 04:45 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 226 m

Abstieg: 105 m

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn