Wanderhütte Esch am Vierherrenstein

Esch

Inhalte teilen:

Die Wander- un d Schutzhütte am Vierherrenstein an der Landesgrenze NRW und Rheinland-Pfalz lädt zum Verweilen ein.
Die Hütte liegt am Jakobsweg, der quer durch die Eifel von Köln nach Trier verläuft. Auch der Eifeler Quellenpfad und die VIA Radroute von Köln nach Jünkerath kommen hier vorbei.
Zur VIA Radroute und zum Jakobsweg gibt es vor Ort ausführliche Infotafeln, die dem Wanderer und Radler eine Beschreibung liefern.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig

Ort

Esch

Kontakt

Tourist-Information Aktivland Eifel
Burgberg 22
54589 Stadtkyll
Telefon: (0049) 6597/16500
Fax: (0049) 6597/167500

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Icorigium 1

Römisches Kastell Icorigium

Römischer Ortsname: Icorigium, war eine Station mit Herberge, Gaststätten und Pferdewechsel an der römischen Militärstrasse zwischen Trier und Köln.Der Vicus befand sich am Übergang der römischen Straße Trier - Köln über die Kyll. Im Vorfeld des Bahnbaus wurden in den Jahren 1886/87 und 1890 umfangreiche Ausgrabungen durch das Provinzial Museum Trier durchgeführt, bei denen man den südlichen Teil des antiken "Icorigium" freilegte. Demnach entstand der vicus um die Mitte des 1. Jh. n. Chr. Eine Befestigung des Ortes, also die Errichtung eines runden Kastells mit 13 Türmen, erfolgte erst in constantinischer Zeit. Die dazugehörigen Gräberfelder lagen südlich und nördlich des vicus.