Stadt Hillesheim

Hillesheim

Inhalte teilen:

An einer Römerstraße gelegen und mit einer stattlichen Burg versehen, war der fränkische Siedlungskern schon recht früh ein zentraler Ort in der Eifel. Im Güterverzeichnis des Klosters in Prüm wird Hillesheim im Jahre 943 erstmalig erwähnt. Nemensgeber soll der frünkische Adlige Hildin sein - das Heim des Hildin. Der sanierte Ortskern wird von der noch gut erhaltenen und begehbaren Stadtmauer (begehbar Mitte März bis Ende Oktober) umgeben.

Gut sortierte Kaufhäuser und kleine Boutiquen, handwerklich versierte Fachgeschäfte sowie eine Anzahl gemütlicher Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Eifelsteig, Krimi-Wanderwege, Rad- und Themenwege sowie andere beschilderte Routen zeigen die Vielfalt rund um Hillesheim und das Hillesheimer Land.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    jederzeit zugänglich

Ort

Hillesheim

Kontakt

Tourist-Info
Am Markt 1
54576 Hillesheim
Telefon: (0049) 6593 809200

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Mausefalle

Mausefallenmuseum Neroth

Im außergewöhnlichen Mausefallenmuseum im beschaulichen Eifeldörfchen Neroth werden die aufwendige Heimarbeit, die Manufaktur und das Vertriebssystem der Drahtwarenherstellung im 19. Jahrhundert dokumentiert. Ausgestellt sind der originalgetreue Nachbau einer Werkstatt, verschiedene, teils, kuriose Fallenarten und handwerklich reizvoll gefertigte Drahtwarensouvenirs, wie Obst- und Brotkörbe u.v.m. Geöffnet von April - Oktober. Gruppenführungen ganzjährig nach vorheriger Anmeldung möglich, wir freuen uns auf Ihren Besuch!