Museum Speicher

Museum Speicher

Speicher

Inhalte teilen:

Wer das Museum Speicher betritt, macht eine Zeitreise in vergangene Jahrhunderte. Hier sind neben Speicherer Töpferwaren historische Webstühle, Spinnräder und viele weitere heimatkundliche Kostbarkeiten zu besichtigen. Alte Haushaltsgeräte, Werkzeuge und Werkräume verschiedener Handwerksberufe, ein Tante-Emma-Laden, eine alte Dorfschule und vieles mehr geben einen Einblick in den Alltag unserer Vorfahren. Im Kellergeschoss befinden sich eine alte Schnapsbrennerei, eine alte Schmiede und das alte Amtsgefängnis, welches im Krieg als Luftschutzraum genutzt wurde. Zu den Highlights des Museums gehört die Ausstellung „Not macht erfinderisch“, die zeigt, wie die Eifeler Bevölkerung Kriegsmaterial zu Alltagsgegenständen umfunktionierte. Auch die Sammlung alter Dichtungen von regionalen Dichtern und Künstlern ist sehenswert.

Mit dem "pastoralen Schlafzimmer" einen weiteren Ausstellungsraum.
Der Raum erinnert an den legendären Speicherer Pastor München (19. Jahrhundert) und informiert über die alten Kirchen Speichers.  Den Raum füllt eine lebensgroße Tonfigur, die durch den Stahler Bildhauer Werner Wilwersch geschaffen wurde.

Der Eintritt ist frei - es wird um eine Spende gebeten.

Führungen auf Anfrage.

Das Heimatmuseum ist eingebunden in die "Straßen der Römer" (www.strassen-der-roemer.eu).

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Mittwoch und Donnerstag sowie Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr, sowie nach vorheriger Vereinbarung.

Ort

Speicher

Kontakt

Museum Speicher
Jacobsstraße 57
54662 Speicher
Telefon: (0049) 06562-9319207

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn