Kreismuseum Bitburg-Prüm

Kreismuseum Bitburg-Prüm

Bitburg

Inhalte teilen:

Das Kreismuseum Bitburg- Prüm zeigt, wie man früher in der Eifel lebte.
Es beherbergt Sammlungen zur Alltags- und Kulturgeschichte der Eifel. In 20 Ausstellungsräumen erzählt es die Geschichte der Region, erinnert an Menschen, die hier wohnten und zeigt Schätze aus der Vergangenheit. Es gibt Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelten der letzten drei Jahrhunderte. Hinzu kommt eine archäologische Sammlung. 
Im Sammlungsschwerpunkt Fotografie ist der fotografische Nachlass des Landwirtes Albert Theisen aus Meckel, bestehend aus 794 Glasplatten, seiner Kamera und der vollständig erhaltenen Dunkelkammer samt Ausstattung, zu besichtigen. Die Fotografien zeigen Alltag und Idylle des ländlichen Lebens.

Ein separater Raum ist dem Leben und Werk des Bildhauers, Malers und Grafikers Mathieu Molitor aus Pickließem gewidmet.

Regelmäßige Sonderausstellungen bieten immer wieder neue Einblicke in die Geschichte und Kultur der Eifel. Für Kinder gibt es einen spannenden Museumsführer: „Johanna fällt aus dem Rahmen“ erzählt die Geschichte von einem Mädchen aus der Zeit vor 100 Jahren und führt Kinder vom 3.-6. Schuljahr spielerisch durch das Museum. Für Gruppen werden Führungen in Deutsch oder Englisch angeboten.

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Öffnungszeiten:
    März-Oktober: dienstags und mittwochs 11-17 Uhr / donnerstags - sonntags: 14-17 Uhr
    November-Februar: sonntags und an Feiertagen: 14-17 Uhr
    sowie nach Vereinbarung.


Ort

Bitburg

Kontakt

Kreismuseum Bitburg-Prüm
Trierer Straße 15
54634 Bitburg
Telefon: (0049) 6561 683888
Fax: (0049) 6561 683889

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn