Golfclub Düren e.V.

Düren

Inhalte teilen:

Auf halber Strecke zwischen Köln und Aachen, am Fuße der Nordeifel, liegt der Golfclub Düren e. V. in landschaftlich reizvoller Lage.

Der Club nahm im Jahr 1978 seine Anlage mit damals neun Löchern (heute 1 bis 3 und 13 bis 18) in Betrieb und erweiterte sie 1996 auf einen anspruchsvollen Platz mit 18 Spielbahnen.

Auf dem schweren, aber fairen Platz erleben Sie abwechslungsreiche Natur, die auf den ursprünglichen neun Löchern durch jahrhunderte alte Eichen, eingebettet in eine alte Parklandschaft, geprägt ist. Sie durchqueren einen denkmalgeschützten historischen englischen Landschaftspark und auf den Löchern 5 bis 11 bietet sich ein herrlicher Blick auf die Nordeifel. Diese Bahnen liegen in einer offenen Landschaft und stellen den Spieler in Bezug auf ihre Längen und dem meist vorherrschenden Westwind vor besondere Aufgaben.  Der Dürener Golfplatz ist eine echte Herausforderung für die meisten Golferinnen und Golfer, doch bietet er ebenso Anfängern ein faires Spielvergnügen.

Das Clubhaus mit Sekretariat, Jugendraum, Golfshop und Katja Lauterbach`s Restaurant verfügt über eine herrliche Sonnenterrasse, die gerne als die schönste Terrasse im Kreis Düren bezeichnet wird. Dort lässt es sich vor oder nach der Runde mit einem imposanten Blick auf die prächtige Golfanlage herrlich entspannen.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Sonderöffnungszeiten ab dem 21. April:

    Dienstag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr

    Sonntag von 12 bis 15 Uhr

Ort

Düren

Kontakt

Golfclub Düren e.V.
Am Golfplatz 2
52355 Düren
Telefon: (0049) 2421 67278
Fax: (0049) 2421 63492

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Rathaus, © WIN.DN GmbH

Allgemeine Stadtführung durch Düren

Begleiten Sie uns auf einen Rundgang durch die Innenstadt Dürens und lernen Sie Spannendes zu den Besonderheiten unserer Stadt. Innerhalb der Reste der alten Stadtmauer führt Sie der Weg zu den wichtigsten und geschichtsträchtigsten Orten und Sehenswürdigkeiten wie der Annakirche, dem Rathaus und dem Leopold-Hoesch-Museum. Zudem lernen Sie bedeutende Persönlichkeiten kennen, die die Stadt prägten. Der geführte Spaziergang fasziniert mit ungewöhnlichen Ansichten, spannenden Anekdoten und allerlei Wissenswertem rund um Düren. Er bietet allen Interessenten die Möglichkeit unsere Stadt aus völlig neuen Blickwinkeln zu betrachten!

Fahrradparkhaus Düren, © Düren Tourismus

Fahrradparkhaus Düren

Im Fahrradparkhaus am Bahnhof Düren können Sie Fahrräder für einen Tagesausflug oder auch für mehrere Tage ausleihen. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Rädern: Tandem MTB (Mietpreis pro Tag 30 Euro dazu Pfand in Höhe von 50 Euro) 26" Damenräder mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 9,50 Euro pro Tag und zusätzlich 20 Euro Pfand) 28" Damenräder mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 9,50 Euro und zusätzlich 20 Euro Pfand 28" Pedelec's mit Frontmotor mit 7 - Gang Nabenschaltung (Mietpreis pro Tag 30,00 Euro und zusätzlich 100 Euro Pfand)

Schutzmann Wölk, © Düren Tourismus

Mit Schutzmann Wölk unterwegs

Schutzmann Wölk ist ein "Dürener Original", dessen Figur auch in der Stadt verewigt ist. Ab 1881 war er einer der drei Schutzmänner Dürens und hat viel erlebt. Dabei legte er die Dienstvorschriften sehr unkompliziert aus. Begleiten Sie den stattlichen Mann mit blauer Uniform und Pickelhaube auf seinem Streifzug durch die Innenstadt. Er erzählt humorvolle Anekdoten über das Leben in der Stadt und die rheinländische Mentalität. Schutzmann Wölk lässt Dürens Vergangenheit unterhaltsam aus protestantisch-preußischer Sicht wiederaufleben.