Duppacher Drees

Duppach

Inhalte teilen:

Der Duppacher Drees liegt im Naturschutzgebiet Duppacher Maar.
Das Quellwasser stammt aus Sand- und Siltsteinschichten des Unterdevons. Es ist verhältnismäßig stark mineralisiert und besitzt einen besonders hohen Kohlenstoffdioxidgehalt. Da im Duppacher Drees etwas mehr Natriumchlorid (Kochsalz) im Wasser gelöst ist, hat er einen leicht salzigen Geschmack. Hält man bei Windstille eine brennende Kerze in die tiefste Stelle der Brunnenfassung, so erlischt sie, da sich das schwere CO2- Gas, das mit dem Wasser gefördert wird, hier sammelt. Der Quellbereich wird von einem aufwendig gestalteten Quelltempel überdacht.


Koordinaten: 50°15.820’N, 6°33.087’E
Gemeinde/Ort: Duppach
Höhenlage: 476 m üNN
Wassertyp: eisenhaltiger Natrium-Erdalkali-Hydrogencarbonat Säuerling
Wassertemp.: 9,8°C

Anfahrt:
L24 über Steffeln oder L10 in Richtung Duppach, im Ort von der Hauptstraße auf die Maifelderstraße abbiegen, der Drees liegt in der Nähe des Eichholzmaars, Ausschilderung: „Mineralwasserquelle Duppach“

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig

Ort

Duppach

Kontakt

Tourist-Information Stadtkyll
Burgberg 22
54589 Stadtkyll
Telefon: (0049) 6591 13 3200

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Wasserfall, © Dominik Ketz

Wachsender Wasserfall Dreimühlen

Der Zugang zum Wasserfall ist auf eigene Gefahr möglich, Mitnahme von Kinderwagen u. ä. nicht möglich. Der Wasserfall Dreimühlen ist wohl der interessanteste Wasserfall in der Eifel. Er ist aus Kalkablagerungen dreier Quellzuflüsse des Ahbachs entstanden. Das karbonatreiche Wasser setzt an der Spritzkante Kohlendioxid frei und das verbleibende Calciumkarbonat überkrustet das sich ansiedelnde Moos. Durch die ständige Ablagerung "wächst" die Sinterbank ständig, woher auch die Bezeichnung "wachsenderWasserfall" stammt. Ab den Parkplätzen ca. 1.500 m Fußweg.