Burg Neuerburg

Burg Neuerburg

Neuerburg

Inhalte teilen:

Erstmals wird die Burg Neuerburg in einer Urkunde Erzbischofs Albero von Trier 1132 erwähnt. Die älteste Bausubstanz der Burg stammt aus dem 12. Jh. Umbauten und Erweiterungen fanden vom 14. bis 16. Jahrhundert statt. Nach 1550 wurde die Burg durch eine Ostbastion befestigt und durch Ringmauern verstärkt. 

Die Burg war Sitz verschiedener Herrschaftsgeschlechter: die Neuerburger, die Cronenburger, die Rodemacher, die Virneburger und die Manderscheider.

Die Festungsanlagen wurden am 3. Mai 1692 in Folge der Reunionskriege auf Befehl Ludwigs XIV. durch französische Truppen gesprengt. 1710 wurde dann das Herrenhaus wieder aufgebaut.

Heute gehört die Burg der Stadt und wurde 1930 vom Katholischen Jugendbund Neudeutschland in Erbpacht übernommen und als Jugendherberge ausgebaut. Auch heute noch ist die Jugendburg Neuerburg ein beliebeter Ort für Klassenfahrten, Seminare, Jugendfreizeiten, Familienurlaube und Abenteuer jeglicher Art.

Der Innenhof so wie die Burgkapelle (ehemaliger Rittersaal) können heute besichtigt werden.

Tipp: Wer die Burg Neuerburg und die anderen mittelalterlichen Schätze des Örtchens entdecken will, kann dies am besten auf dem Premium-Wanderweg "Neuer Burg Weg" des NaturWanderParks Delux.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Die Außenanlagen und die Burgkapelle (ehemaliger Rittersaal) sind frei zugänglich.

Ort

Neuerburg

Kontakt

Burg Neuerburg
Burgstraße
54673 Neuerburg

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn