Touristinformation Arzfeld

Arzfeld

Inhalte teilen:

Willkommen im Islek!
Der Islek beschreibt eine grenzübeschreitende Region im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Belgien. Gekennzeichnet durch Höhenzüge bis zu 570 m und durch nach Süden immer tiefer eingeschnittene Flusstäler, beheimatet der Islek Biotope mit eher nordischer bzw. alpiner Vegetation bis hin zu ausgesprochen wärmeliebenden Gesellschaften in sonnenexponierten Lagen.
Kleine idyllische Dörfer und alleinstehende Höfe charakterisieren die dünne Besiedlung. Ein ausgedehntes Netz von verkehrsarmen Straßen, Wirtschafts-, Wald-, Wander- und Radwegen lädt zum Entdecken und Erleben ein.
Ob auf eigene Faust oder als Teilnehmer geführter Wanderungen, ob Tages- oder Wochentour: Profitieren Sie vom Angebot "Aktive Gastgeber", sowie den zahlreichen Wander- und Radtourprogrammen.
Gerne steht Ihnen das Team der Tourist-Information unter der Leitung des Verkehrsamtsleiters Josef Freichels, gerne beratend zur Seite. Besuchen Sie uns!

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016

    Die Touristinformation Arzfeld ist für die Gäste durchgehend von montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind wir für die Gästen von Beginn der Osterferien bis zum Ende der Herbstferien auch samstags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Fremdenverkehrsamt.
    Beachten Sie auch die Gästebegrüßungen im Haus Islek, Daleiden sowie im Haus des Gastes, Waxweiler.

Ort

Arzfeld


Kontakt

Tourist-Information Arzfeld
Luxemburgerstr. 15
54687 Arzfeld
Telefon: (0049) 6550 9610 80
Fax: (0049) 6550 96 10 82

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Irsental

Tal der 1000 Schmetterlinge

Der Islek beschreibt eine grenzübeschreitende Region im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Belgien. Gekennzeichnet durch Höhenzüge bis zu 570 m und durch nach Süden immer tiefer eingeschnittene Flusstäler.Das Tal der 1000 Schmetterlinge In idealer Weise greifen hier im Irsental das natürlich verlaufende Gewässer mit angrenzenden Wiesen, Fels-Ökosysteme und Niederwaldbereiche ineinander. Es ist dies der Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt mit wildwachsenden Orchideen, Lurch- und Kriechtieren sowie knapp 80 Vogelarten. Überwältigend die Artenvielfalt der Insekten: mindestens 1000 Käferarten und über 400 Haut- und Zweiflügelarten. Nahezu vollständig erfasst wurden die Großschmetterlinge mit 544 Arten, ein Drittel davon stehen auf der Roten Liste von Rheinland-Pfalz! Der Volksmund spricht daher auch vom „ Tal der 1000 Schmetterlinge “.